Neuss: Pfadfinder holen Friedenslicht nach Neuss

Neuss : Pfadfinder holen Friedenslicht nach Neuss

Richard (9) und Birgit (7) Kiener bringen heute etwas ganz Besonderes mit in ihre Gemeinschaftsgrundschule "An der Kyburg": das Friedenslicht aus Bethlehem. Dieses Feuer wurde schon vor Tagen in der Geburtsstadt Jesu entzündet und von Pfadfindern in alle Winkel Europas getragen. Heute wird es um 18 Uhr in einer ökumenischen Aussendungsfeier in der evangelischen Christuskirche verteilt. Nach Neuss geholt aber hat das Licht der Pfadfinderstamm Alfred Delp aus Weckhoven mit seinem Leiter Stephan Kiener.

Diese "Mission" hat die Pfadfinder in der Vergangenheit sogar bis nach Wien geführt, wo das Friedenslicht auch an die Vertreter der deutschsprachigen Bistümer weitergegeben wurde. In diesem Jahr allerdings mussten die Weckhovener nur nach Köln reisen. 21 Pfadfindern aller Altersstufen holten das Licht im Kölner Dom ab, wohin Delegationen aller Städte und Gemeinden im Erzbistum Köln gekommen waren. So kommt das Friedenslicht auch heute erst in den Düsseldorfer Landtag und zur Staatskanzlei, wo Ministerpräsidentin Hannelore Kraft um 15 Uhr die Flamme in Empfang nehmen wird. Die Aktion christlicher Pfadfinder für Frieden und Völkerverständigung, seit 1986 Tradition, steht in diesem Jahr unter dem Motto "Mit Frieden gewinnen alle".

(-nau)
Mehr von RP ONLINE