1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Passanten werden Augenzeuge einer Verzweiflungstat

Neuss : Passanten werden Augenzeuge einer Verzweiflungstat

Ein 61 Jahre alter Mann ist Donnerstagnachmittag gegen 15.45 Uhr vom Dach des Parkhauses an der Rheintorstraße gesprungen. Er war nach Angaben der Polizei sofort tot.

Weil Hinweise auf ein Fremdverschulden zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht vorliegen, geht die Polizei von einem Selbstmord aus. Leider mussten viele Passanten und auch Schüler der angrenzenden Schulen diese Verzweiflungstat mitansehen. Sie mussten deshalb anschließend von Notfallseelsorgern betreut werden.

Die Rettungsdienste waren gleich mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort. Während die Polizei den Unfallhergang ermittelte und am Tatort Spuren sicherte, mussten einige der umliegenden Straßen gesperrt werden. Es kam dadurch nach Polizeiangaben auch zu Verkehrsbehinderungen.

(url)