Neuss: Oskar-Patzelt-Stiftung zeichnet Sparkasse Neuss aus

Neuss : Oskar-Patzelt-Stiftung zeichnet Sparkasse Neuss aus

Feierlaune bei der Sparkasse Neuss: Sie hat den durch die Oskar-Patzelt-Stiftung verliehenen Großen Preis des Mittelstands in der Banken-Sonderwertung erhalten. Überreicht wurde der Preis am Samstagabend im Martim-Hotel Düsseldorf.

Bei dem Preis gilt das alte "Highlander"-Motto: Es kann nur einen geben - das heißt, es gibt keine zweiten oder dritten Preise. Die Sparkasse Neuss, die von der Wirtschaftsförderung im Rhein-Kreis für den Preis vorgeschlagen wurde, setzte sich gegen Geldinstitute aus insgesamt sieben Bundesländern durch: NRW, Rheinland-Pfalz, Saarland, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Bremen und Hamburg.

Die Auszeichnung "Bank des Jahres" der Oskar-Patzelt-Stiftung wird für herausragende Verdienste um den Deutschen Mittelstand beziehungsweise kleine und mittlere Betriebe vor Ort verliehen. Michael Schmuck, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Neuss, und Kommunikationsdirektor Stephan Meiser nahmen den Preis, der zu den begehrtesten Wirtschaftsauszeichnungen in Deutschland zählt, am Samstagabend in Düsseldorf entgegen.

Schmuck bezeichnet die Auszeichnung als großen Erfolg und "eine Bestätigung von renommierter Seite" für die Arbeit der Sparkasse Neuss. In der Laudatio wurde deren Engagement für die mittelständischen Betriebe im Rhein-Kreis gewürdigt. Zudem wurde auf die wichtige Rolle der Sparkasse Neuss bei der Vergabe von Fördermitteln hingewiesen, durch die alleine im vergangenen Jahr mehr als 3000 Arbeitsplätze in der Region dauerhaft erhalten oder neu geschaffen worden seien. Schmuck sieht die Werte auch als Beleg dafür, "dass unsere Leistungen konkret messbare Erfolge in realwirtschaftlichen Prozessen vor Ort bewirken".

Die Jury verwies zudem auf das hohe soziale Engagement der Sparkasse Neuss und ihrer sieben Stiftungen. Jahr für Jahr werden in der Region mehr als 400 gemeinnützige Aktionen und Projekte mit rund drei Millionen Euro unterstützt.

(abu)
Mehr von RP ONLINE