1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Rhein-Kreis Neuss: Open-Air-Konzert mit populärer Klassik im Hof von Schloss Dyck

Rhein-Kreis Neuss : Open-Air-Konzert mit populärer Klassik im Hof von Schloss Dyck

Endlich ist es Sommer, Fußball steht auch nicht an, also können Heinz Willi Maassen und Stefan Palm mit Recht davon ausgehen, dass die nächste Klassik-Musik-Nacht im Hof von Schloss Dyck ihnen weniger Sorgen bereiten wird als im vergangenen Jahr. "Damals fand gleichzeitig das Endspiel der EM statt", sagt Maassen und rollt in der Erinnerung die Augen: "Viele haben bis zum letzten Moment abgewartet, ob Deutschland nicht im Finale spielt." Dazu kam es bekanntermaßen nicht, und so füllte sich der Schlosshof dann doch wie erhofft, als das traditionelle Open-Air-Konzert des Fördervereins von Schloss Dyck dort über die Bühne ging.

Wie schon in den vergangenen Jahren hat auch jetzt für die dritte Auflage des Abends im Schlosshof unter dem Motto "Sonnenuntergang und Sternenhimmel" der Musiker (und Marienkantor) Stefan Palm das Programm verantwortet, und er gehört auch zu den Künstlern, die es präsentieren. "Wir haben uns vor allem für populärklassische Musik entschieden", sagt er und begründet das unter anderem mit den Erfahrungen aus Gesprächen mit Zuschauern. Werke etwa aus Mozarts "Hochzeit des Figaro", oder Vivaldis "Vier Jahreszeiten" mögen dem einen oder anderen vielleicht nicht namentlich bekannt sein, aber als Musik kennt man und mag man sie. Auch Paganinis "Cantabile" und Sarasates "Navarro" werden schon nach den ersten Tönen einen Aha-Effekt auslösen.

Zudem wird bei diesem Open-Air-Konzert eine hübsche Besonderheit geboten. Offiziell beginnt das Programm um 19.30 Uhr, aber schon um 19 Uhr gibt es eine "musikalische Begrüßung" mit Liebesliedern von Brahms. "Einlass ist um 18 Uhr", sagt Heinz Willi Maassen, der dem Förderverein vorsitzt, "und wer mag, kann auch erst durch den Schlossgarten wandeln." Allerdings gibt es keine Platzkarten für das Konzert, und es gibt auch keine Abendkasse. Die Eintrittskarten (je 35 Euro) müssen vorher organisiert werden. Es gibt sie zu den üblichen Öffnungszeiten an der Schlosskasse in Jüchen (Telefon 02182 824290), im Service-Center des Rhein-Kreises in Neuss (02131 9281000) oder im Büro des Fördervereins (02182 8275505).

Ausführende sind der Junge KonzertChor Düsseldorf, das Palm Concertino, und als Solisten wurden die beiden Geigerinnen Laura Palm und Katharina Lemberg sowie als Sänger der Bariton Florian Prey verpflichtet. Stefan Palm leitet das Konzert und wird zudem am Klavier sitzen. Den weitesten Weg an diesem Abend hat indes der Konzertmeister: Charles Parker reist aus den USA an, bleibt zwei Wochen und wird mit Stefan Palm auch noch ein geistliches Konzert in der Marienkirche geben.

Info Schloss Dyck, Jüchen, Samstag, 6. Juli, Eintritt 35 Euro

(hbm)