Neuss: Offene Angebote im Suchthilfezentrum

Neuss: Offene Angebote im Suchthilfezentrum

Im Suchthilfezentrum der Caritas finden Betroffene bei Essstörungen und Drogenabhängigkeit Hilfe.

Die Fachambulanz für Suchtkranke der Caritas-Sozialdienste bietet Gefährdeten und Suchtmittelabhängigen sowie deren Angehörigen Unterstützung in Form von Beratung, Vermittlung und ambulante Behandlung an. Für Angehörige findet in Kooperation mit der Drogenberatungsstelle der Stadt Neuss jeden ersten Montag im Monat von 18 bis 19.30 Uhr ein angeleiteter Angehörigentreff statt.

Dabei stehen die Sorgen der Angehörigen um ihre Partner, Eltern oder Kinder im Mittelpunkt. Jugendliche, junge Erwachsene, Berufstätige, Familien und Senioren finden individuelle Beratungs- und Behandlungsangebote, um sich mit ihrem Konsumverhalten auseinanderzusetzen, Informationen über eine Suchterkrankung zu erhalten und weitere Hilfsangebote in Anspruch nehmen zu können.

  • Deutsche Kammerakademie Neuss : Wunderbare Musik aus dem Norden

Im Suchthilfezentrum Neuss an der Rheydter Straße 176 gibt es folgende offene Angebote: Die Informationsgruppe für Betroffene und Angehörige trifft sich jeden Dienstag von 19 bis 20.30 Uhr, die Gruppe für Jugendliche und junge Erwachsene mit problematischem Suchtmittelkonsum jeden Donnerstag von 17.30 bis 19 Uhr. Jeden Dienstag zwischen 17 und 18 Uhr gibt es eine Sprechstunde für Jugendliche, junge Erwachsene und Angehörige, eine Sprechstunde zum Thema Essstörungen gibt es jeden Dienstag zwischen 18 und 19.30 Uhr.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE