1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Nüsser Jecke fiere jot

Neuss : Nüsser Jecke fiere jot

Unter diesem Motto schlängelten sich am Sonntag 36 Motivwagen und 43 Fußgruppen beim Kappessonntagszug durch die Neusser Innenstadt. Rund 90.000 Besucher säumten die Straßen und sorgten für ausgelassene Stimmung.

Die Aktiven des Neusser Schlittschuh Klubs (NSK) gerieten am Sonntagmittag mächtig ins Schwitzen – obwohl sie große Auftritte eigentlich gewöhnt sind. Doch kurz vor ihrer Premiere beim Kappessonntagszug herrschte plötzlich Hektik: Das rechte Vorderrad ihres gelben U-Bootes drohte sich zu lösen, so dass das Debüt am seidenen Faden hing.

Die rund 90.000 Besucher, die sich am Straßenrand in der Neusser Innenstadt versammelt hatten, bekamen von den hektischen Reparaturmaßnahmen ebenso wenig mit, wie davon, dass ein Wagen gar nicht erst aus der Wagenbauhalle gelassen wurde. Das Feuerwehrauto der Brauchtums- und Karnevalsgruppe Heimatfreunde hatte den obligatorischen TÜV nicht überstanden.

Der guten Stimmung tat das aber keinen Abbruch. So wurde am Straßenrand ebenso ausgelassen gefeiert, wie auf dem NGZ-Bus an der Zollstraße. 20 Leser genossen auf dem Doppeldecker in luftiger Höhe den guten Überblick und die fachmännische Moderation vom langjährigen Hoppeditz Lothar Bäsken – zu jeder Fußgruppe, Musikkapelle und zu jedem Motivwagen wusste der ehemalige Prinz Karneval eine Anekdote zu erzählen.

Für die 20 NGZ-Gewinner waren das die besten Voraussetzungen, um ein internes Ranking aufzustellen, welche Gruppe, die beste Stimmung, welche die beste Musik, welche das beste Kostüm und welche Gruppe, den schönsten Wagen hat. Und dabei war die Auswahl riesengroß: 36 Motivwagen und 43 Fußgruppen schlängelten sich durch die Straßen von Neuss – alle bunt, gut gelaunt und kreativ kostümiert.

Besondere Hingucker waren die Nüsser Sahnebällchen, die sich wie ihr Lieblingsgetränk verkleidet hatten, die Pummelfeen mit Bollerwagen, die alle wie Comedy-Star Cindy aus Marzahn mit blonden Perücken und rosa Samtanzug aussahen und die Fußgruppe der Blauen Funken, die als Nüsser op Safari unterwegs waren. Zu überzeugen wussten auch die St. Augustinus Kliniken, die bei ihrer Kappessonntagszug-Premiere unter dem Motto „Wir sind k(l)eine Engelein“ dem Teufel folgten und auf ihrem Mottowagen die Neusser Stadttore verewigten.

Bei der Wertung des Karnevalsausschusses schaffte es die Närrische Pudelbande mit ihrem Mottowagen auf Rang eins, ihnen folgten die Edelreserve Rot-Gelb und die Novesia Garde. Bei den Fußgruppen gewannen die Funkenfrauen vor den Sahnebällchen und dem Neusser Schlittschuh Klub.

(NGZ)