1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Landtagswahl - Infos aus Neuss

Landtagswahl 2022 im Rhein-Kreis Neuss: Was die Familienunternehmer fordern

Landtagswahl 2022 im Rhein-Kreis Neuss : Wo NRW weiter durchstarten und an Tempo zulegen muss

Energie, Fachkräftemangel, berufliche Bildung, weiterer Bürokratieabbau – das alles zählt laut David Zülow zu den zentralen Themen, die die nächste nordrhein-westfälische Landesregierung angehen muss.

Der Neusser ist NRW-Landesvorsitzender des Wirtschaftsverbands „Die Familienunternehmer“ und betont, dass in der kommenden Legislaturperiode eine ganze Reihe wegweisender Entscheidungen für die Zukunft getroffen werden. „NRW muss weiter durchstarten“, sagt Zülow. „Die jetzige NRW-Landesregierung hat viele sehr gute Entscheidungen getroffen, zum Beispiel mit den Entfesselungspaketen und dem damit verbundenen Bürokratie-Abbau. Dieser Kurs muss beibehalten werden.“ NRW stehe vor einer Fülle von Aufgaben, die mit noch mehr Tempo angegangen werden müssten. Die aktuelle weltpolitische Lage habe vieles noch verschärft.

Ein Beispiel ist die Frage der Energieversorgung. „NRW gehört zu den energieintensivsten Regionen in Europa mit zahlreichen Industrieunternehmen, die eine sichere und bezahlbare Energieversorgung benötigen. Fällt diese Weg, gibt es keinen Job, der nicht davon betroffen wäre“, betont Zülow. „Wir brauchen eine zuverlässige Energieversorgung und einen klaren Fahrplan für die Zukunft.“ Das bedeute auch mehr Tempo mit Blick auf den Energiemix der Zukunft.

  • Wahlplakate mit Portraits der nordrhein-westfälischen Spitzenkandidaten
    Landtagswahl NRW 2022 : Wo die politischen Winde wehen
  • Landtagswahl NRW 2022 : Das steht im Wahlprogramm der Grünen
  • Ein Banner der Bundeszentrale für politische
    Landtagswahl NRW 2022 : Der Wahl-O-Mat zur NRW-Landtagswahl

Ein weiteres Thema, das für die Wirtschaft ein Konjunkturrisiko darstellt, ist der Fachkräftemangel. „Die Schulen müssen besser ausgestattet werden, wir brauchen bessere Grundlagen für die berufliche Bildung“, sagt Zülow. Das schließe auch die Angebote zur Berufsorientierung an den weiterführenden Schulen ein. „Wer eine gute Fachausbildung besitzt, hat in der Regel eine Jobgarantie.“ Hinzu komme, dass viele die Karrierechancen und die guten Verdienstmöglichkeiten im Handwerk gar nicht kennen. Zülow bricht zudem eine Lanze für die Realschule, über die viele gut vorbereitete junge Menschen als Auszubildende in die Betriebe kommen.