1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Mobile Redaktion: NGZ-Leser: Allerheiligen fehlt Fachmarktzentrum

Mobile Redaktion : NGZ-Leser: Allerheiligen fehlt Fachmarktzentrum

Hafize Erciyas war in Dormagen einkaufen. "Bei uns in Allerheiligen ist das Angebot zu schmal", erklärt die junge Frau, die an der Straße Am Alten Bach wohnt, ihre Fahrt in die Nachbarstadt, "uns fehlt ein Drogeriemarkt, uns fehlt ein Getränkemarkt und uns fehlt ein Zoofachhandel."

Diese Ansicht teilt Patrick Vaupel (34), der den Rewe-Markt betreibt: "Schauen Sie sich die Kundenfrequenz an. Das Potenzial für ein Fachmarktzentrum ist vorhanden. Ausreichend Fläche auch."

Neunzig Minuten war die mobile NGZ-Redaktion gestern vor dem Rewe-Markt zu Gast. Kalte Witterung, heiße Diskussion. Wie ein roter Faden zog sich das Thema (fehlende) Infrastruktur durch die Gespräche.

Ein "(Eis-)Café mit Terrasse" wünscht sich Hafize Erciyas, "kleine Geschäfte und einen Kinderarzt" vermisst Apothekerin Barbara Baumann, einen "besseren Anschluss an den öffentlichen Personennahverkehr fordert Peter Becker (69). Er sagt auch: "Allerheiligen ist überdimensioniert. Es ist zu groß. Es wächst zu schnell."

Aufmerksame Zuhörer und kompetente Gesprächspartner waren die Kommunalpolitiker. Dabei wurde deutlich, sie bilden die "Fraktion Rosellen". Zu diesem Stadtbezirk gehört auch Allerheiligen. Sven Schümann, Karl-Josef Flüchten (beide CDU), Ingo Stolz, Ralph-Erich Hildebrandt (beide SPD) und Hans-Peter Fantini (FDP) kennen die Sorgen und Nöte der Menschen. "Wir sind uns ja bis auf Kleinigkeiten einig", sagt Ratsherr Schümann, "aber auch wir können längst nicht alles durchsetzen." So habe der Bezirksausschuss interfraktionell ein ÖPNV-Konzept verabschiedet: "Aber die Stadtwerke folgen unseren Vorschlägen nicht."

Schümann mag nicht nur Kritik gelten lassen: "Wir müssen die positive Entwicklung anerkennen." Da stimmt Apothekerin Baumann zu: "Bisher ist es gut gelaufen, aber jetzt muss es weitergehen." Interessiert verfolgt Karl-Heinz Faßbender (59), der die Sparkassen-Filiale in Norf leitet, die Entwicklung in Allerheiligen: "Das Geschäft belebt sich deutlich." Der Geldautomat jedenfalls ist selten ohne Kundschaft ...

(NGZ)