1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuww wird barrierefrei: Ersatz für Bushaltestelle Wisselter Weg

Neuss wird barrierefrei : Ersatz für die Haltestellen Wisselter Weg

Neuss strengt sich an, seine Bushaltestellen nach und nach barrierefrei auszubauen. Doch im Fall Norf kommt noch ein Argument hinzu: Die Lage der Haltestellen Wisselter Weg“ schuf einen ganz speziellen Unfallschwerpunkt.

Sechs Mal in vier Jahren sind Busse in das Vordach der Norfer Volksbankfiliale gekracht, weil sie über den engen Wisselter Weg fahren müssen und die Fahrer den Kurvenradius vor der Bank falsch einschätzten. Die Schäden an dem Haus beliefen sich zwar nur auf insgesamt 10.000 Euro, doch die aufwändigen Reparaturen nervten den Hausbesitzer irgendwann so sehr, dass er der Stadt Druck machte.

Nachdem die Politik schon vor einem Jahr einer Verlegung der Fahrtroute für die Linien 841, 852 und 878 zugestimmt hatte, legt die Stadt jetzt die Pläne für zwei dadurch notwendige neue Bushaltestellen vor. Die entstehen an der Uedesheimer beziehungsweise Südstraße und werden – bei einem Kostenvolumen von 188.000 Euro – barrierefrei angelegt. Bauzeit: acht Wochen. Baubeginn: Sobald ein Förderbescheid in Höhe von 63.000 Euro vorliegt.

Die Haltestellen am Wisselter Weg werden aufgegeben, denn die neue Buslinie führt über die Nievenheimer Straße, biegt im Kreisverkehr in die Uedesheimer Straße und wenige Meter später auf den alten Weg über die Südstraße Richtung Lessingplatz ab.

  • Wegen einer Großbaustelle wird der Zugverkehr
    Nahverkehr in Mettmann : Nutzer der Regiobahn müssen in Busse umsteigen
  • Bei einigen Linien müssen sich Niag-Kunden
    Nahverkehr im Gelderland : Busse fahren zu neuen Zeiten
  • Anwohner kritisieren Haltestellen-Situation am Lessingplatz.⇥ Foto:
    Ortstermin in Neuss : Lessingplatz-Anwohner verklagt Stadt wegen Untätigkeit

Der Neubau in Norf ist Teil der Bemühungen, die Bushaltestellen nach und nach barrierefrei zu machen. Für 101.000 Euro soll nämlich auch die Haltestelle „Pomona“ auf der nördlichen Seite der Steubenstraße umgebaut werden. An ihr halten die Busse der Linie 848 in Fahrtrichtung Stadionviertel/Lukaskrankenhaus.

Dritte Maßnahme ist der Umbau der Haltestelle „Polizeibehörde“ am Konrad-Adenauer-Ring, wo gleich vier Linien halten. Dieses Projekt schlägt mit 129.000 Euro zu Buche.

Last but not least wird auch das Baustellenpaar „Glehner Weg“ und „Görresschule“ für fast 250.000 Euro barrierefrei gemacht. Dieses Geld wird dem Tiefbaumanagement aber erst 2023 Geld zur Verfügung stehen.

(-nau)