1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neusser Schützenfest: City bald baustellenfrei

Neuss : City ist zum Schützenfest baustellenfrei

Etliche Baustellen werden noch vor dem Schützenfest fertiggestellt oder abgeräumt, andere Vorhaben werden bis zum Ende der Kirmestage gar nicht erst in Angriff genommen. Denn die Stadt ist dabei, sich "schützenfein" zu machen.

"Rat und Verwaltung haben alle Maßnahmen getroffen, die einen reibungslosen Ablauf des Schützenfestes gewährleisten": Diese (beruhigende) Nachricht ist traditioneller Bestandteil der Rede, die der Bürgermeister am Abend der Zog-Zog-Versammlung hält. Und selten fiel es leichter, ihm zu glauben, denn die Zahl der innerstädtischen Baustellen ist in diesem Jahr so klein wie lange nicht mehr.

Beim Thema Vorbereitung trägt allerdings auch die Kunst des Weglassens zu einer insgesamt entspannten Situation bei. Der für 2014 angekündigte Radwege-Lückenschluss zwischen der Zollstraße und Wendersplatz wird "auf keinen Fall mehr vor Schützenfest angefangen", kündigt Stadtpressesprecher Peter Fischer an. Und das nicht nur, weil die zuständige Bauleiterin derzeit krankheitsbedingt fehlt.

Punkt zwei: Der Abriss der Münsterschule lässt weiter auf sich warten. Dem Investor wurde zwar eine Frist gesetzt und angedroht, dass die Stadt im Falle fortgesetzten Nichtstuns den Abbruch auf seine Kosten in Auftrag geben würde, doch beides hat keine Auswirkungen auf das Schützenfest. "Der Investor hat uns glaubhaft vermittelt, dass er an der Genehmigung für den Abriss arbeitet", erklärt Planungsdezernent Christoph Hölters, der zeitnah mit Eingang dieses Antrages rechnet und das nun abwarten will. Erteilt werde die Genehmigung aber erst "noh die Dag", also nach dem Fest.

Noch vor dem Schützenfest wird die Stadthafen GmbH die Brücke fertigstellen, die sie im Auftrag der Stadt in Verlängerung der Collingstraße zum Niederrheinwerk der Firma Pierburg über das Hafenbecken I schlägt. Die Widerlager der Brücke sind in Arbeit, die Brücke mit einer Spannweite von 110 Metern selbst soll - nach derzeitigem Stand - am 23. August eingeschwenkt werden. Bis sie begangen werden kann, wird es aber noch gut vier Wochen dauern, heißt es. In der Zeit werden die Aufbauten gemacht.

Ob der Auftrag, die Kaiser-Friedrich-Straße mit einer neuen Teerdecke zu überziehen, kurzfristig vergeben wird, hängt allein daran, dass eine Fertigstellung bis zur Kirmes garantiert ist, sagt Fischer. Laufende Vorhaben sind: Tückingstraße Die Erneuerung der Hausanschlüsse wird noch im laufenden Monat Juli abgeschlossen. Schulstraße Spätestens Mitte August ist der Einbau einer neue Fahrbahndecke fertig. Breite Straße Die Hausanschlüsse sind bis zum 10. August ausgetauscht. Friedrichstraße Die Erneuerung von Straßenkappen auf der stadteinwärts führenden Spur dauert bis höchstens 13. August. Gartenstraße Hochbauarbeiten auf dem Grundstück 33 a sind bis zum 24. August zu erledigen. Kaiser-Friedrich-Straße Für die Baustelle auf dem Grundstück Hausnummer 130 wurden ein Teil der Fahrbahn mitgenutzt. Das, so die Auflage in der Baugenehmigung, muss zum Schützenfest zurückgebaut und die Fahrbahn geräumt werden.

(NGZ)