Brauchtum Sessionsbeginn 2012/2013: Neusser Narren starten in die fünfte Jahreszeit

Brauchtum Sessionsbeginn 2012/2013 : Neusser Narren starten in die fünfte Jahreszeit

In die ohnehin kurze Session starten die Neusser Karnevalisten auch noch mit einer Stunde "Verspätung": Um den Sonntagsgottesdienst im Quirinus-Münster nicht zu stören Bruder Barnabas des Neusser Karnevalsausschuss (KA), erst um 12.11 Uhr am Vogthaus zu seiner Litanei anheben, mit der am morgigen Elften im Elften der Hoppeditz (Jürgen Schmitz) erweckt werden soll. Schon am 10. Februar, wenn am Kappessonntag der Umzug mit mehr als 3000 Karnevalisten durch die Innenstadt stattfindet, wird das närrische Treiben ein Ende haben.

Einige Gesellschaften wie etwa die Blauen Funken wollen diese Zeit voll ausschöpfen — und starten vereinsintern sogar noch früher. Zum Funkenappell kommen die Blau-Weißen schon heute in der Wetthalle an der Rennbahn zusammen.

Das sollte man zum Start wissen:

Bruder Barnabas Die Figur ist bewährt, die Person neu: Als Nachfolger für Willi Longerich wird Hellmut Gummersbach (58), Präsident des Norfer Narren-Club, die Erweckungslitanei anstimmen. Wohl mehr auf hochdeutsch, denn im Dialekt ist Gummersbach nicht so bewandert.

Mottolied Paul Theodor van de Weyer (49), bekannt als der Rheinbaron, steht nach elf jahren im Amt als Autor und Komponist für das Mottolied des KA nicht mehr zur Verfügung. Aus beruflichen wie auch aus privaten Gründen, teilte gestern Jakob Beyen, Prädient des Neusser Karnevalsausschuss, mit. Das Lied zum Motto 2012/13, "nur net küme", kommt jetzt von der Gruppe "RheinschNüss" um die Stadtverordneten Andreas Hamacher und Thomas Kattner.

Prinzenpaar Christian und Stephanie Pieper werden morgen als Neusser Tollitäten verabschiedet, danach gehört die Bühne Prinz Toni (Weber) und seiner Novesia Annelie. Sie sammelt in der Session Geldspenden für das Hospiz am Kloster Immakulata und das Kaarster Marienheim. Beide gehören zum Neusser Carnevals-Club (NCC) "Fidelitas", der ältesten Gesellschaft unter dem Dach des KA. Einem Verein, der aktuell einen Aufnahmestopp ausgesprochen und eine Warteliste angelegt hat. "Wir brauchen keine Leute, die sich nur in die Sonne stellen", sagt der designierte Prinz allen ab, die nur das Prinzenjahr lockt.

Proklamation Als Prinz und Novesia proklamiert wird das Paar am Samstag, 24. November in der Stadthalle. Beginn ist um 19.50 Uhr. Für die Veranstaltung sind nur noch Restkarten zum Preis von 13,50 Euro bei KA-Vize Rainer Franzen im Thomas-Morus-Haus an der Adolfstraße erhältlich.

Stadtwette Der Kaufhof fordert das Prinzenpaar heraus und bietet ihm am Samstag, 15. Dezember, eine Stadtwette an. "Austragungsort" ist Am Konvent. Gewinnen die Tollitäten, spendet das Haus für den Sammlungszweck der Novesia.

Kneipenkarneval Unterstützt vom Neusser Künstlerstammtisch "Kappesköpp" will der KA die Erfolgsgeschichte der Karnevalsveranstaltungen in Gaststätten fortsetzen. Wegen der Kürze der Session gibt es allerdings nur zwei Veranstaltungen. Gastgeber sind die Gaststätte Pullen an der Bergheimer Straße und das Kaarster Gasthaus Johnen.

Neujahrsempfang Die heiße Phase der Session beginnt nach dem Jahreswechsel am Freitag, 4. Januar, mit einem Empfang im Zeughaus.

(NGZ/ac)