1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neusser Ärzte starten Online-Seminarreihe "Medizin neu erklärt"

Neusser Ärzte klären auf : Medizin neu erklärt - Ärzte starten Online-Seminarreihe

Medizinische Themen präzise erklärt. Das ist die Grundidee von zwei Neusser Ärzten des Rheinland-Klinikums, die sie mit einem neuen Veranstaltungsformat umsetzen wollen. Die Unterstützung aus dem Kollegenkreis ist groß. „Sprechstunde“ ist deshalb alle zwei Wochen.

Wann brauche ich eine neue Hüfte? Was tun bei Harninkontinenz? Was heißt minimal-invasiv, und wie können Roboter den Operateur unterstützen? Fragen, die sich viele Menschen stellen und die jetzt von Experten verständlich und präzise beantwortet werden. „Wir erklären Medizin“ heißt eine neue Veranstaltungsreihe, die zwei Mediziner aus dem kommunalen Krankenhausverbund „Rheinland Klinikum“ ausgedacht, konzipiert und umgesetzt haben. Am Mittwoch, 10. Februar, geht es los. Und: Nachfragen sind nicht nur ausdrücklich erwünscht, sondern Teil des Konzeptes.

„Gerade jetzt in Corona-Zeiten möchten wir Patienten und natürlich auch Gesunden ein Forum bieten: Informationen und Austausch, nicht aus einer Disziplin, sondern quer durch die Fachbereiche“, umreißen Professor Lutz Freudenberg, Nuklearmediziner mit Praxen an den Standorten des Rheinland Klinikums in Dormagen, Grevenbroich und Neuss sowie Professor Alexis Ulrich, Chefarzt der Chirurgischen Klinik I am Klinikstandort Lukaskrankenhaus das Ziel. Dafür haben sie das Format „Wir erklären Medizin“ erfunden. In ihrem Kollegenkreis stießen sie auf großes Interesse.

  • Dr. med. Theodor Heuer ist Chefarzt
    Medizin in Kamp-Lintfort : St. Bernhard: Ärzte tauschen sich über Tumore aus
  • Der Neubau der Dreikönigenschule ist Thema
    Neuer Ausschuss nimmt Arbeit auf : Neusser Schulpolitik in Corona-Zeiten
  • Wirt scheitert mit Klage : Keine Corona-Entschädigung von Versicherung für Neusser Restaurantbesitzer

Und so wird es künftig alle zwei Wochen eine Online-Veranstaltung, ein sogenanntes Webinar, geben. Mehrere Experten halten zum Einstieg ins Thema kurze Vorträge, dann können die Teilnehmer Fragen stellen oder über ihre Erfahrungen berichten. Die Veranstaltungsreihe wird über die neu eingerichtete Internetseite www.wir-erklaeren-medizin.de abgewickelt. Auf dieser Seite können sich die Interessierten am Veranstaltungstag gleich in die Live-Vorträge einklicken. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Reihe startet am Mittwoch mit dem Thema „Besuch in der Arztpraxis sowie Operationen zu Pandemiezeiten: Ist das gefährlich?“. Am Mittwoch, 24. Februar, geht es weiter mit „Faszination Radiologie weiter. Beginn ist jeweils um 17 Uhr. Dauer: Eine Stunde. Aufgezeichnet werden die Wortbeiträge nicht.

(NGZ)