Neuss - Zusammenlegung von Pflege-Stationen der Caritas

Fusion in Neuss : Caritas legt Stationen zusammen

Die Einrichtungen Neuss-Nord und Neuss-Mitte/Süd bündeln ihre Kräfte.

Kisten packen ist in der Caritas-Pflegestation Neuss-Nord derzeit eine wichtige Aufgabe, denn die Pflegestation zieht von der Plankstraße 64 an die rund einen Kilometer entfernte Rheydter Straße 174. Dort wird sie mit der bisherigen Caritas-Pflegestation Neuss-Mitte/Süd zusammengelegt. Der neue Name lautet dann ab dem 1. Januar 2019: Caritas-Pflegestation Neuss.

Für die Zusammenlegung gibt es gleich mehrere Gründe: Zum einen gehen die bisherigen Leitenden der Caritas-Pflegestation Neuss-Mitte/Süd – Annegreth Grüll und Norbert Stratmann – Ende 2019 beziehungsweise Anfang 2020 in den Ruhestand. „Man kann nicht von heute auf morgen 100 bis 200 Kunden übergeben“, sagt Birgit Arens, Abteilungsleitung der ambulanten Pflege und Betreuung. Um einen reibungslosen Übergang sicherzustellen, werden nun frühzeitig die Mitarbeiter und Dienstpläne der bisher getrennten Pflegestationen zusammengelegt. Gleichzeitig sollen Touren optimiert und die Qualitätssicherung weiter verbessert werden. Durch kürzere Informationswege soll so auch die Verwaltung optimiert werden.

Auch der Caritas-Hausnotruf befindet sich bereits an der Rheydter Straße 174. Die Leitung der neuen Caritas-Pflegestation Neuss übernehmen Helena Langer und Salko Mujkic. Beide sind nach Angaben der Caritas ein eingespieltes Team und leiteten bisher die Caritas-Pflegestation Neuss-Nord. Die Caritas-Pflegestation Neuss beschäftigt nach der Zusammenlegung mehr als 45 Mitarbeiter, die rund 350 Kunden betreuen.

Birgit Arens freut es besonders, dass nun Personalressourcen effektiver genutzt werden können. So sollen Touren zum Beispiel zusammengelegt werden, um Synergieeffekte zu nutzen. Auch Fortbildungen könnten nun einheitlich statt getrennt angeboten werden. Der alte Standort, der nur rund einen Kilometer entfernt liegt, war ein Mietobjekt, das bald eine andere Bestimmung haben wird. Den glücklichen Umstand, dass die Räumlichkeiten der Caritas-Pflegestation Neuss-Mitte/Süd groß genug für zwei Teams sind, machen sich die Verantwortlichen jetzt zu Nutze. Und die Station soll weiter wachsen.

Der Caritasverband Rhein-Kreis Neuss ist Träger von rund 80 Diensten und Einrichtungen rund um ambulante und stationäre Pflege, Familien-, Kinder- und Jugendhilfe sowie Beratungsdienste. Sieben Seniorenzentren betreibt der Verband im Kreisgebiet. Mit rund 1000 Mitarbeitenden gehört er zu den großen Arbeitgebern im Rhein-Kreis Neuss. Hinzu kommen rund 500 Ehrenamtler. Damit ist der Caritasverband zugleich einer der größten Wohlfahrtsverbände im Rhein-Kreis Neuss.

Mehr von RP ONLINE