1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Zum Wechselunterricht wieder mehr Schulbusse

Corona in Neuss : Zum Wechselunterricht wieder mehr Schulbusse

Kommenden Montag geht es auch in Neuss wieder in den Wechselunterricht. Daher planen die Neusser Stadtwerke dann wieder mehr Busse einzusetzen.

„Ran an die Einsatzpläne“, heißt es seit Mittwochnachmittag wieder bei den Stadtwerken Neuss. Denn mit der Ankündigung von NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP), dass ab Montag eine Rückkehr zum Wechselunterricht an den Schulen erfolgen soll, müssen die Bus-Fahrpläne wieder angepasst werden. Stadtwerke-Sprecher Jürgen Scheer betont, dass ab Montag wieder alle verfügbaren Busse zu den Stoßzeiten im Schülerverkehr auf der Straße sein werden – also neben den normalen Einsatzwagen („E-Wagen“) auch acht zusätzliche, angemietete Busse.

In dieser Woche hatten die Stadtwerke über die regulären Linienfahrten hinaus auf die sonst morgens und mittags üblichen zusätzlichen Einsatz- und Zusatz-Busse verzichtet. Hintergrund war die Entscheidung des Landes, nach den Osterferien aus Vorsicht zunächst mit Ausnahme der Abschlussklassen im Distanzmodell wieder mit dem Unterricht zu starten. Das hat sich laut Gebauer bewährt, sodass es nun wieder in den Wechselunterricht gehen könne – mit Testpflicht. Voraussetzung ist allerdings, dass die regionale Sieben-Tage-Inzidenz unter 200 liegt. Im ÖPNV ist nach wie vor das Tragen eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes Pflicht.

(abu)