Sturm fegt durch die Stadt Baum stürzt auf geparktes Auto in Neuss

Neuss · Der Sturm am Montagnachmittag hat auch die Neusser Feuerwehr beschäftigt – unter anderem an der Körnerstraße, wo ein Baum auf ein Auto stürzte.

 Der Baum stürzte auf einen geparkten Seat.

Der Baum stürzte auf einen geparkten Seat.

Foto: Christian Röwekamp

Kurz und heftig waren die Sturmböen, die am Montagnachmittag auch durch Neuss fegten. Die Feuerwehr stellten sie allerdings vor keine allzu großen Herausforderungen.

Insgesamt elf sturmbedingte Einsätze vermeldete Sprecher Michael van Kempen am Abend im Gespräch mit unserer Redaktion. Der wohl spektakulärste ereignete sich im Dreikönigenviertel. Dort war ein Baum auf einer Höhe von gut zwei Meter abgeknickt und quer über die Körnerstraße gestürzt. Dabei wurde ein geparktes Auto beschädigt. Unter anderem wurde das Fenster des Seat-Kleinwagens auf der Fahrerseite eingedrückt. Die Feuerwehr war gegen 17 Uhr am Einsatzort und hat mit Kettensägen den Stamm – der betroffene Baum stand direkt neben dem Eingang zum Botanischen Garten – schnell zerteilt. Nach rund einer halben Stunde war die blockierte Straße wieder für den Verkehr freigegeben.

Die restlichen Einsätze waren sozusagen „Sturm-Klassiker“. Unter anderem mussten die Feuerwehr-Kräfte am frühen Abend zum Berghäuschensweg ausrücken, wo Äste an einem Spielplatz abzustürzen drohten.

(jasi)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort