1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Was passiert in dem Öffentlichkeitsbüro der NRW-Landestheater

Büro in Neuss : In der Schaltzentrale der NRW-Landestheater

In Neuss liegt das Büro der nordrhein-westfälischen Landestheater: Victoria Waldhausen und Annika Jebramcik beraten Veranstalter, helfen bei der Spielplan-Koordination und verraten, warum der Beruf für sie ein Traumjob ist.

Sie haben den Überblick, selbst, wenn es droht unübersichtlich zu werden: Denn bei Victoria Waldhausen und Annika Jebramcik laufen die Fäden zusammen: Sie sind die Schnittstelle der vier Landestheater in Nordrhein-Westfalen: Die geben im Jahr mehr als 1300 Vorstellungen, gut 100 Neu-Produktionen kommen Jahr für Jahr in NRW zusammen. Um all diese Informationen für Veranstalter zu bündeln, gibt es in Neuss das Öffentlichkeitsbüro der NRW-Landestheater. „Wenn uns jemand fragt, was genau unsere Aufgaben sind, erklären wir erst einmal, was ein Landestheater ist“, sagt Victoria Waldhausen, Leiterin des Öffentlichkeitsbüros: „Vielen ist nicht bekannt, dass die Landestheater eine Doppelfunktion erfüllen: Sie treten nicht nur in ihrer eigenen Stadt auf, sondern haben den kulturpolitischen Auftrag, qualitativ hochwertiges Theater in andere Orte in NRW zu bringen, die kein eigenes Ensemble haben.“ Die Inszenierungen sind deswegen darauf ausgelegt, dass sie flexibel einsetzbar sind – ob in einer Stadthalle oder Schulaula. Hinzu komme ein pädagogisches Programm der Theater. Damit all das erschwinglich bleibt, werden sie vom Land gefördert.

  • Melanie Richter ist Malerin und arbeitet
    Mappenprojekt „Wir“ : Melanie Richter malt Neuss als eigene Welt
  • Auch in der Gastronomie soll 2G
    Neue Corona-Regeln : In NRW gilt bald 2G in Restaurants, Stadien und auf Weihnachtsmärkten
  • NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) im Landtag.
    Bußgelder, Arbeitsplatz, Kontrollen : Das ändert sich bei den Corona-Regeln in NRW

Seit einem Jahr arbeiten Victoria Waldhausen und Annika Jebramcik in dem Büro der Landestheater, das zwischen 1994 und 1995 gegründet wurde und im Gebäude des Rheinischen Landestheaters in Neuss (RLT) angesiedelt ist. Sie helfen zum Beispiel Veranstaltern, die noch überlegen, welches Stück, von welchem Landestheater gut in ihren Spielplan passen würde. Und um diese bestmöglich beraten zu können, lesen sich die beiden alle Stücke selbst durch. „Damit fangen wir im Mai an, es sind bis zu 100 Produktionen, die wir durchgehen“, erzählt Victoria Waldhausen. Später sehen sie sich die fertigen Premieren an: „Wir geben dann zum Beispiel weiter, ob ein Stück modern inszeniert ist, wie es beim Publikum ankam oder für welche Altersklasse es sich eignet“, sagt Victoria Waldhausen. Für sie, die immer schon eine Leidenschaft für das Theater hatte, ist ihre Arbeit ebenso ein Traumjob, wie für Annika Jebramcik, die Literaturwissenschaften studiert hat und eine Liebe fürs geschriebene Wort hegt.

„Oftmals können die Veranstalter aber auch einschätzen, was in ihrer Region gefragt ist und wissen, was sie bei welchem Landestheater erwartet“, erzählt Victoria Waldhausen, „das RLT zeichnet zum Beispiel aus, dass die Stücke sehr zeitgenössisch sind, es gibt jedes Jahr ein Shakespeare-Stück, die Wortlos-Reihe sowie die @Whiteboxx-Produktionen.“

Auch bei der Koordinierung der Spielpläne ist das Büro beteiligt: Zum Beispiel um darauf hinzuweisen, wenn zwei Theater das gleiche Stück zeigen wollen. Hinzu kommt eine Gastspielmarktrecherche: Die beiden erfassen dann zum Beispiel, wo und wann ein Stück zuletzt in Deutschland gespielt wurde. „Wir machen aber keine inhaltlichen Vorschläge, das machen die Theater selber“, sagt Annika Jebramcik, „wir geben nur weiter, wenn ein Stück lange nicht mehr gespielt worden ist oder wenn etwas nicht so gefragt war.“

Dafür stellen sie auch Spielzeitmappen mit den kommenden Produktionen der Landestheater zusammen – die Mappe für die Saison 2022/2023 liegt schon vor, die nächste ist bereits in Planung. Passend dazu organisiert das Büro ein Mal im Jahr an wechselnden Orten in NRW ein Treffen, bei der alle vier Theater ihre kommenden Spielpläne präsentieren können.