1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss und Kaarst: Einbrecher schlagen sechs mal in drei Tagen zu

Einbruchsserie in Neuss und Kaarst : Einbrecher schlagen sechs mal in drei Tagen zu

In nur drei Tagen kam es in Neuss und Kaarst zu sechs Einbrüchen. Teilweise verließen die Opfer ihre Wohnung oder ihr Haus für nur wenige Stunden. Genug Zeit für die Täter, um sich über den Schmuck und die Wertsachen herzumachen.

Die Balkontür einer Wohnung „Am Kotthauserweg“ in Neuss-Weissenberg wurde durch Unbekannte am Freitag, 18. Februar,  in der Zeit von 6 bis 22 Uhr, gewaltsam aufgebrochen. Was die Täter in dem Mehrfamilienhaus erbeuteten, ist bislang nicht bekannt.

Ebenfall am Freitag, 18. Februar, wurden in Kaarst gleich zwei Wohnungenstüren in einem Mehrfamilienhaus an der Astrid-Lindgren-Straße aufgehebelt. Die Einbrecher verschafften sich  in der Zeit von 18 bis 19 Uhr Zugang zu den Wohnungen und erbeuteten nach ersten Erkenntnissen einen goldenen Ring - in der anderen Wohnung Schmuck und Bargeld.

In der Zeit von Donnerstagvormittag, 17. Februar, 10 Uhr, bis Samstagabend, 19. Februar, 19 Uhr, kam es an der Kaarster Straße in Neuss zu einem Einbruch in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Diebe hatten die Glasscheibe einer Balkontür eingeschlagen und Bargeld, Schmuck sowie einen Flachbildfernseher gestohlen.

Ebenfalls mit einem Stein warfen Einbrecher an der Bonner Straße in Neuss-Grimlinhausen die Glasscheibe einer Nebeneingangstür ein. Was die Unbekannten am Samstag, 19. Februar,   in der Zeit von 11.15 bis 19.45 Uhr in dem Einfamilienhaus erbeuteten, ist bislang nicht bekannt.

  • Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen ist
    Zahlen im Rhein-Kreis Neuss : Corona: Fünf weitere Todesopfer
  • Der Fußgänger musste noch an der
    Schwerer Unfall in Neuss : 73-Jähriger von Auto angefahren - Reanimation noch an der Unfallstelle
  • Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit
    Nach Unfall in Neuss : Auto gerät ins Schleudern und prallt gegen Verkehrszeichen

Zuletzte wurde noch ein Einfamilienhaus an Josef-Kuchen-Straße in Kaarst-Holzbüttgen am Samstag, 19. Februar, in der Zeit von 16 bis 17 Uhr das Ziel von Einbrechern. Die Täter hatten die Haustür aufgehebelt und Schmuck sowie Bargeld gestohlen.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 beim Kriminalkommissariat 14 zu melden.

(NGZ)