1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Unbekannte zünden Parkbank an und zerstören Glasscheiben an Haltestellen

Einsätze in Neuss : Unbekannte zünden Parkbank an

Zerstörte Glasscheiben an Bushaltestellen und eine angezündete Parkbank: Am Wochenende gab es gleich mehrere Fälle von Vandalismus. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet Zeugen, sich zu melden.

So rückte am Sonntagabend, gegen 21 Uhr, wie Feuerwehrsprecher Christian Franke mitteilte, der Löschzug Rosellen zum Spielplatz „Am Kaulacker“ aus, um dort eine brennende Bank sowie brennenden Unrat zu löschen. Der Einsatz sei schnell beendet gewesen, verletzt wurde niemand. Wie die Polizei informierte, hatten mehrere Jugendliche, die sich vor einem nahe gelegenen Supermarkt aufgehalten hatten, das Feuer bemerkt und dann den Notruf verständigt. Durch den Brand wurde die Parkbank so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr repariert werden könne und nun ersetzt werden müsse. Das Kriminalkommissariat 11 hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter 02131 300-0 zu melden. Das Kommissariat betont in diesem Zusammenhang, dass bei Brandstiftung und Sachbeschädigung unverhältnismäßig viele Kinder und Jugendliche unter Tatverdacht geraten, andererseits, so die Fachleute, erfolgen Sachbeschädigungen tatsächlich nicht selten aus dieser Gruppe. So würden Kinder und Jugendliche unter dem Einfluss der Gruppe nicht selten zu einem falschen Verhalten gedrängt. Doch Frustration, Langeweile, Wut und Enttäuschung seien keine Rechtfertigung dafür, fremde Gegenstände zu beschädigen.

 An drei Haltestellen (hier Hermannsplatz) wurden Scheiben zerstört.
An drei Haltestellen (hier Hermannsplatz) wurden Scheiben zerstört. Foto: Polizei Neuss

Neben der Bank auf dem Spielplatz in Allerheiligen wurden aber auch mehrere Bushaltestellen im Stadtgebiet beschädigt. Wie die Polizei mitteilte, wurden an folgenden drei Haltestellen die Glasscheiben eingeschlagen: Krurstraße (Fahrtrichtung Hauptbahnhof), Tilmannstraße (Fahrtrichtung Hauptbahnhof) und Hermannsplatz (Fahrtrichtung Jülicher Straße). Auch in diesen Fällen sucht die Polizei nach Zeugen, die möglicherweise durch den Lärm der berstenden Scheiben auf Tatverdächtige aufmerksam wurden. Die werden gebeten, sich unter 02131 3000 bei der Kriminalpolizei zu melden.

(goe)