1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Umbau von Wellneuss ist abgeschlossen

Saunalandschaft in Neuss : Wellneuss-Umbau ist fertig

Nach knapp dreieinhalb Monaten sind die Umbauarbeiten in der Saunalandschaft Wellneuss abgeschlossen. Der Nass-Innenbereich im Haupthaus der Anlage wurde auf insgesamt 450 Quadratmeter komplett saniert.

„Bei der Neugestaltung des Innenbereichs haben wir viele Anregungen unserer Gäste aufgenommen und umgesetzt“, erklärt Matthias Braun, Geschäftsführer der Neusser Bäder und Eissporthalle GmbH. Die Tochter der Stadtwerke Neuss ist Betreiber der Saunalandschaft. „Beispielsweise haben wir den Duschbereich vergrößert und das Dampfbad für eine gleichmäßigere Verteilung des Dampfeffektes optimiert.“

Außerdem wurden sowohl die Finnische Sauna als auch die Biosauna runderneuert. Die Finnische Sauna erhielt zudem mehr Sitzplätze. Der neugestaltete und lichtdurchfluetet Ruheraum mit ergonomischen Liegen bietet eine Regnerationsmöglichkeit nach den Saunagängen. Eine Feuerstelle soll für eine besondere Atmosphäre sorgen. Wie in der gesamten Anlage wurden nach Auskunft der Stadtwerke Neuss natürliche Materialien mit Elementen moderner Architektur kombiniert. Stephan Lommetz, Vorsitzender Geschäftsführer der Stadtwerke Neuss und ihrer Bäder-Tochter, betont, dass man den seit der Eröffnung 2007 eingeschlagenen Weg mit der Modernisierung fortgesetzt und „unsere Saunalandschaft bereit für die Zukunft gemacht“ habe.

  • Jörg Ferber ist Betriebsleiter der Saunalandschaft
    Sauna- und Wellness-Landschaft in Neuss : Starker Sommer für Wellneuss
  • Neuss : Wellneuss wird bis August modernisiert
  • Neuss : Wellneuss führt Handyverbot ein

Neben dem Umbau des Innenbereichs hatten die Stadtwerke Neuss vor Kurzem ein neues Liegehaus auf dem Außengelände der Anlage in Reuschenberg errichtet. Mit Blick auf den Naturbadesee finden sich dort zahlreiche weitere Liege- und Sitzgelegenheiten für die Gäste. Alle Maßnahmen wurden bei laufendem Betrieb durchgeführt. Die Gäste bekamen davon allerdings so gut wie nichts mit: Laute Arbeiten wurden vor den Öffnungszeiten erledigt, die Saunalandschaft blieb über den gesamten Zeitraum regulär geöffnet.

Rolf Knipprath, Aufsichtsratsvorsitzender der Neusser Bäder und Eissporthalle GmbH, ist mit dem Ergebnis der Maßnahme zufrieden. „Der jetzt erfolgte Umbau ist eine Investition in den Standort und die Zukunft der Saunaanlage“, betont er.

(NGZ)