1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss-Uedesheim: Fahrer nach Unfall auf der A46 im Krankenhaus

Bei Neuss-Uedesheim : Fahrer nach Unfall auf der A46 im Krankenhaus

Ein 58 Jahre alter Mann ist in der Nacht zu Donnerstag bei einem Verkehrsunfall auf der A46 bei Uedesheim verletzt worden. Wie die Düsseldorfer Autobahnpolizei mitteilte, prallte der Fahrer gegen 23.30 Uhr mit seinem Pkw gegen eine Leitplanke und riss sich dabei ein Vorderrad ab.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war der 58-Jährige mit seinem Ford in Fahrtrichtung Wuppertal unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor der Mann auf Höhe Uedesheim die Kontrolle über sein Auto, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr dann gegen die Schutzplanke. Der Pkw schleuderte daraufhin weiter und kam schließlich rund 200 Meter entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zum Stehen. Durch den starken Aufprall wurde offenbar der rechte Vorderreifen abgerissen.

Der Fahrer wurde verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht, wo er zunächst stationär blieb. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 5000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Der Fahrer stand nach Angaben der Autobahnpolizei nicht unter Alkohol-Einfluss.

Kurze Zeit nach dem Unfall kam es über Neusser Stadtgebiet zu einem Hubschrauber-Einsatz – der jedoch nichts mit dem Vorfall auf der A46 zu tun hatte. Wie eine Sprecherin der Neusser Polizei auf Nachfrage mitteilte, wurde eine vermisste Person gesucht, die wenig später auch ausfindig gemacht werden konnte.

(jasi)