1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Udo Samel rezitiert unter anderem Texte von Rilke und Bachmann

Zeughauskonzerte Neuss : Lise Berthaud kommt im November

Schauspieler Udo Samel wurde für das Zeughaus im nächsten Jahr verpflichtet. An den anderen Terminen des Programms der Zeughauskonzerte wird noch gearbeitet. Aber es gibt im November einen Nachholtermin der aktuellen Saison.

Udo Samel kommt. Das dauert zwar noch, aber zumindest wird der Schauspieler und Regisseur schon mal angekündigt: für die Reihe der Zeughauskonzerte am 23. Februar im nächsten Jahr. Zumindest ist der Termin Corona-sicher, hoffen die Verantwortlichen um den Neusser Kulturreferenten Rainer Wiertz, der damit (fast) auch seine Zeit im Neusser Kulturamt beschließt. Von andere Terminen ist derzeit noch nicht viel zu hören, vermutlich, weil die Zeughaussaison eigentlich im September beginnt, aber das Programm derzeit noch verhandelt wird.

Fest steht jedoch ein Nachholtermin am 12. November. Das Quatuor Voce und die Bratscherin Lise Berthaud, deren Auftritt im März wegen der Corona-Pandemie abgesagt wurde, spielen an diesem Abend ihr versprochenes Programm mit den beiden selten zu hörenden Streichquintetten von Wolfgang Amadeus Mozart und Johannes Brahms sowie dem langsamen Satz für Streichquartett von Anton von Webern. Das Konzert, für das die gekauften Karten ihre Gültigkeit behalten, beginnt um 20 Uhr.

Fest steht derzeit aber auch der Auftritt von Udo Samel, der vor allem als Schauspieler mehrfach ausgezeichnet wurde und im komödiantischen Fach ebenso zu Hause ist wie im tragischen. 1953 wurde er in Trier geboren, war Sängerknabe an der Laubacher Kantorei, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt. Seine erste Heimat war die Berliner Schaubühne, wo er unter Regisseuren wie Peter Stein und Luc Bondy spielte, es folgten das Schauspiel Frankfurt, wo Samel heute selbst Opern inszeniert,  das Wiener Burgtheater und die Salzburger Festspiele.

Im Zeughaus ist er als Rezitator zu erleben. Zur Musik von Fauré, Dowland, Ravel und anderen liest Udo Samel Texte von Horaz, Thomas von Aquin, Rainer Maria Rilke und Ingeborg Bachmann. Die beiden Musiker Oliver Wille und Markus Becker werden ihn begleiten.

Info Markt 44, Dienstag, 23. Februar 2021, 20 Uhr

(hbm)