1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Udo Klopke veröffentlicht Album über Zeitenwende

Singer-Songwriter aus Neuss : Udo Klopke veröffentlicht Album über Zeitenwende

Der Neusser Musiker Udo Klopke hat ein neues Album veröffentlicht. Neun Songs sind darauf zu hören, eine Single wurde bereits bei einem Musikwettbewerb ausgezeichnet.

Vor einigen Wochen gab es schon einen Vorgeschmack: Da hat die neue Single „You don’t need me“ den WDR2-Wettbewerb „Die beste Band im Westen“ gewonnen. Im September hat die Udo Klopke Band nun ihr neues Studioalbum „The King ist dead“ veröffentlicht. „Der Titel steht für eine Zeitenwende“, erklärt der Neusser Singer-Songwriter Udo Klopke. „Es gibt einen Wandel in der Politik, im Zusammenleben und Miteinander.“

All das sei in die Texte seines dritten Albums eingeflossen. Neun Titel wurden dafür in drei verschiedenen Studios eingespielt. Während „The king is dead“ von der letzten Schlacht eines scheidenden Königs handelt, geht es in „These words“ um Worte, die nicht mehr zurückgenommen werden können. Entstanden ist das Album im Frühjahr 2020, in einer Zeit, „in der alles weggebrochen ist und keine Konzerte stattfinden konnten.“ Damals hat Klopke den Song „Es wird weitergehen“ verfasst – sein erster deutschsprachiger Text überhaupt. Und auch ansonsten wartet das neue Album mit einigen Premieren auf: Zum ersten Mal gibt es Songs, in denen auch ein Streichquartett zum Einsatz kommt: Arrangiert hat es der Keyboarder Willem Beuss. Er verstärkt beim neuen Album die Stammbesetzung um Markus Bender (Bass) aus Erftstadt und Jan Wienstroer (Drums) aus Neuss. In dem Titel „Too smart for me“ sind – auch das ist neu – Bläser zu hören.

  • Rudolf Schenker (l-r), Klaus Meine und
    Mehrere Konzerte auch in Deutschland : Scorpions kündigen neues Album und Welttournee an
  • Saxophonist Dirk Trümmelmeyer Ankündigung Konzert Kulturfabrik
    Coverband von Udo Jürgens und von Bon Jovi dabei : Diese Bands treten am Wochenende in der Wermelskirchener Kulturfabrik auf
  • NHV-Coach Gilbert Lansen.
    Handball-Regionalliga : Ratinger eine Nummer zu groß für Neusser HV

Drei Musikvideos gibt es zum Album – für „Yallah“ hat Klopke auf eine Animation gesetzt, unterstützt wurde er dabei von dem Zeichner Christian Podratzky. Das Album ist zunächst in einer Auflage von 300 erhältlich und kann auch bei Spotify gehört werden. Auch Konzerte sind geplant, eines ist am 16. Oktober, 19.30 Uhr im Villengarten in Mönchengladbach, Tickets: 10 Euro.