Sorgen um Mann vor Neusser Penny-Markt Was geschah mit dem obdachlosen David?

Neuss · Eine Trauerkerze, ein Polizei-Einsatz – und viele Gerüchte. Das Schicksal eines jungen Obdachlosen namens David beschäftigt aktuell einige Neusser. Schilderungen zufolge soll er im Krankenhaus verstorben sein kurz, nachdem er verprügelt wurde. Dem ist allerdings nicht so, wie sich nun herausstellte.

 Vor dem Penny-Markt an der Krefelder Straße war David oft zu sehen.

Vor dem Penny-Markt an der Krefelder Straße war David oft zu sehen.

Foto: Simon Janßen

An jenem Ort, an dem er zuletzt regelmäßig saß und Schutz suchte, brennt nun eine kleine weiße Kerze. Der Name David sowie ein kleines Kreuz wurden darauf handschriftlich verewigt. Es soll offenbar eine Erinnerung an einen jungen obdachlosen Mann sein, dessen Schicksal derzeit viele Menschen beschäftigt. Am Samstag erfuhr unsere Redaktion aus dem Umfeld des Mannes: Die zahlreichen Todesmeldungen, die in den sozialen Medien kursieren, sind falsch. David befindet sich zwar in medizinischer Behandlung, aber lebt.

Diese Kerze soll offenbar an das Schicksal von David erinnern.

Diese Kerze soll offenbar an das Schicksal von David erinnern.

Foto: Simon Janßen