1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Theater am Schlachthof in der Vorweihnachtszeit

Theater am Schlachthof in Neuss : Adventskalender und Podcast vom TaS

Die freie Bühne hat die Zeit für besondere Aktivitäten genutzt. Auch das Stunk-Paket ist gefüllt worden. Ab 1. Dezember gibt es auch einen digitalen Adventskalender.

Die durch die Corona-Pandemie verursachte theaterfreie Vorweihnachtszeit nutzt das Ensemble des Theaters am Schlachthof (TaS), um einen digitalen Adventskalender zusammenzustellen: Vom 1. bis 24.  Dezember. versteckt sich hinter jedem Türchen, das sich auf der Webseite des TaS öffnen lässt, ein Video aus dem „Homeoffice“ der unterschiedlichen Künstler des Hauses. Dabei geht es mal literarisch mal musikalisch zu, mal spaßig, mal besinnlich und meist (aber nicht ausschließlich) ordentlich weihnachtlich.

Mit von der Partie sind unter anderem die Ensemblemitglieder Franka von Werden und Marlene Zilias, sowie der künstlerische Leiter Markus Andrae. Aber natürlich lassen sich auch Figuren aus der Kabarettsparte des Theaters wie Dat Rosi (Sabine Wiegand), Heinz Allein (Harry Heib) und das Personal der Rathauskantine (Jens Spörckmann, Beate Heinze) einen Gastauftritt nicht nehmen.

Ab Dienstag, 1. Dezember, kann man über die Homepage oder die Social-Media-Kanäle des TaS jeden Tag ein neues Video anschauen. Eine bunte Mischung der Inhalte ist garantiert, denn die Künstler wählen die Texte und Lieder, die sie präsentieren, jeweils selbst aus und senden damit ihre ganz persönlichen Grüße aus der sozialen Distanz. Und wünschen uns allen trotz allem einen ganz grandiosen Dezember.

Auch die Stunker des TaS waren nicht faul. Sie haben ein sogenanntes „HomeSTUNKing-Paket“ geschnürt, das noch bis 1. Dezember für 39 Euro im Internet unter www.stunk.net zu ordern ist. Da die traditionelle Kabarettshow in der Karnevalszeit Corona-bedingt 2021 leider ausfallen muss und die Planungen für einen „WoodSTUNK“ im Mai gerade erst beginnen, gibt es zur Überbrückung ein exklusives Paket mit einem eigens entwickelten Stunk-Kartenspiel, dem Motto-Shirt und einer Maske, etwas Alkohol zum Desinfizieren von innen und dem Streaming-Gutschein für selbst produzierte Digital-Shows rund um das Karnevalswochenende im Februar. Dieses Survival-Paket soll aber nicht nur Spaß machen und die treuen Stunkfans gut durch Winter bringen, es ist auch ein Solidaritätspaket für alle beteiligten Künstler und alle Menschen hinter den Kulissen, also das ganze Stunk-Team.

Und zu guter Letzt hat das TaS einen eigenen Podcast entwickelt: „Kaffee oder Tee?“ Die erste Episode mit dem Interviewgast Dennis Prang (Stunk-Ensemblemitglied und TaS-Sprecher) ist schon online.  Das digitale Format mit den Moderatoren Maren Donner und Eddy Schulz möchte auf unterhaltsame Weise von hinter den Kulissen des Theaters berichten. In entspannter Atmosphäre wird neben einigen Spielen auch immer der zentralen Frage nachgegangen: Kaffee oder Tee?

Info www.tas-neuss.de

(NGZ)