1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Tanzende Klinikmitarbeiter live in Günther Jauchs Sendung

Nach Jerusalema-Challenge : Tanzende Klinikmitarbeiter aus Neuss bei Günther Jauch

Der Kölner Privatsender RTL lädt am Sonntagabend zum Jahresrückblick ein, wenn Günther Jauch die Sendung „Menschen, Bilder, Emotionen“ präsentiert. Mit dabei: Mitarbeiter des Lukaskrankenhauses.

Wenn Ihr Euch dreht, dann müsst Ihr rum.“ Kommandos, Ermahnungen, Anfeuerungen und professionelle Hilfe durch Tanzlehrer Oliver Görke: Am Donnerstag wurde im Dachgarten des Lukaskrankenhauses, das zum Verbund des Rheinland Klinikum Neuss gehört, hart geprobt. Das Lampenfieber steigt.

Das Pflegeteam der Station M3/W1 hat vor kurzem zum Jerusalema-Hit des südafrikanischen Musikers Master KG getanzt und wurde damit Teil einer weltweiten Aktion, die seit einigen Monaten das Internet erobert. „Das Video der auf der Dachterrasse tanzenden Klinikmitarbeiter erzielte auf Facebook ungeahnte Zugriffszahlen“, berichtet Kliniksprecherin Ulla Dahmen. Die NGZ berichtete, der WDR wurde aufmerksam, und jetzt stellt sich die Truppe, die mit vier Köpfen gestartet war und inzwischen 15 Tänzer umfasst, sogar einem Millionenpublikum. Die Tänzerinnen und Tänzer sind nämlich zum Jahresrückblick „Menschen, Bilder, Emotionen“ von Günther Jauch eingeladen. Die beliebte RTL-Sendung findet Sonntag, 6. Dezember,  (20.15 bis 24 Uhr) ohne Publikum statt, aber live mit zahlreichen prominenten Gästen von Schlager-Ikone  Helene Fischer über den neuen Formel-1-Piloten Mick Schumacher bis zu Bundesgesundheitsminister  Jens Spahn – und mit einer Tanzeinlage aus Neuss.

Die Gruppe um Stationsleiterin Silvia Koll ging am Donnerstag – wie immer nach  Schichtende –  nochmal alle Schritte durch und wurde dabei schon von einem RTL-Team gefilmt und interviewt. Mit im Team ist auch Pflegedirektorin Andrea Albrecht.  Samstag geht’s gemeinsam zur Generalprobe ins Kölner Studio, und am Sonntag wird’s ernst. Zum Glück müssen die Tänzer nicht als „Eisbrecher“ ran: Ihr Auftritt ist  für etwa 21.30 Uhr geplant.

(-nau)