Zusammenhalt in Neuss Ganz Meertal feiert Stadtteilfest

Meertal · Dem Ortsteil mag es an Versammlungsorten fehlen, für die unter anderem der Nachbarschaftsverein „Casa Meertal“ wirbt. An Zusammenhalt fehlt es nicht. Das zeigt der Schulterschluss vieler Institutionen.

Beim Stadtteilfest machen immer viele Institustionen mit, zum Beispiel auch das Team von Haus Barbara.

Beim Stadtteilfest machen immer viele Institustionen mit, zum Beispiel auch das Team von Haus Barbara.

Foto: St.-Augustinus-Gruppe

Im Meertal wird gefeiert. Anlass bietet diesmal nicht das zehnjährige Bestehen des Nachbarschaftsvereins „Casa Meertal“ – das war nämlich gerade erst. Aber natürlich ist „Casa Meertal“ dabei, wenn am Sonntag (17.) das Stadtteilfest steigt. Zum sechsten Mal laden das Johannes-von-Gott-Haus und die Behindertenhilfe der St.-Augustinus-Gruppe gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern, zu denen noch die LuKiTa Meertal, die KiTa an der alten Wäscherei, das Jugendzentrum Inkult und der Lotsenpunkt Meertal Augustinusviertel gehören, dazu ein. Gefeiert wird das Fest auch, um den Zusammenhalt zwischen diesen Institutionen zu stärken. Oft war das Fest auch Ideennschmiede für Projekte, von denen die Menschen vor Ort profitieren. Eröffnet wird das Fest am Sonntag um 11 Uhr von Bürgermeister Reiner Breuer. Für die Kleinen gibt es eine Hüpfburg, um 11 Uhr öffnet auch Quirinushaus eine Cafeteria und ab 12 Uhr wird gegrillt. Um 14 Uhr wird zu einem ökumenischen Gottesdienst eingeladen, um 14.30 Uhr ist ein Rundgang durch den Stadtteil geplant. Um 15 Uhr steht eine Clownaufführung auf dem Programm. Für Musik sorgt das Saxophon-Ensemble „Kannengold“.

(NGZ)