Künstlerpräsentation der Kappesköpp in Neuss Die Furth ist wieder jeck

Nordstadt · Nach drei Jahren coronabedingter Abstinenz hat die Künstlerpräsentation der Kappesköpp jetzt ihr Comeback im Thomas-Morus-Haus gefeiert. Dabei gab es einige neue Gesichter zu entdecken.

Die Veranstaltung eröffnete die Karnevals-Gesellschaft „Bergheimer Torwache“ mit ihrer Tanzgruppe.  
  Foto: Wolfgang Walter

Die Veranstaltung eröffnete die Karnevals-Gesellschaft „Bergheimer Torwache“ mit ihrer Tanzgruppe. Foto: Wolfgang Walter

Foto: Wolfgang Walter

Ja ist denn jetzt schon Karneval?, werden sich Passanten gedacht haben, die am Montagnachmittag am Thomas-Morus-Haus vorbeigekommen sind. Da waren Busse vorgefahren, aus denen Karnevalisten in bunten Kostümen ausstiegen, da wurden schwere Boxen und anderes technisches Material in den später voll besetzten Saal geschleppt. Was hinter diesem bunten Spektakel steckte: Die Kappesköpp, der Stammtisch der Mundart- und Karnevalskünstler in Stadt und Rhein-Kreis, hatten Menschen eingeladen, die Karnevalsveranstaltungen organisieren und entscheiden, wer dort auftreten darf. Zwölf Mitglieder präsentierten ihr Können auf der Bühne und hoffen auf viele Auftritte in der Session.