Polizeihund-Ausbildung in Neuss Wenn zwei Spürnasen die Schulbank drücken

Neuss · Die beiden Rüden Rookie und Fly werden bei der Neusser Polizei gerade zu Diensthunden ausgebildet. Ein Besuch bei einer Trainingseinheit in Neuss.

Neuss: Besuch beim Training für Polizeihunde
Link zur Paywall

Zu Besuch beim Polizeihund-Training

10 Bilder
Foto: Simon Janßen

Der Blick richtet sich voller Konzentration strikt nach oben. Es geht vor und zurück, trotz schneller und plötzlicher Richtungswechsel weicht Rookie seinem Herrchen K. Behrendt nicht von der Seite. Wenig später erhält der vier Monate alte Rüde einen Käsewürfel als Belohnung. Es ist ein windiger und nasser Tag, die Trainingseinheit im Hinterhof der Kreispolizeibehörde wird dadurch allerdings nicht verhindert. Schließlich müssen die angehenden Diensthunde in ihrem späteren „Berufsleben“ auch mit allen möglichen Bedingungen zurecht kommen. Der Malinois Rookie – eine Varietät des Belgischen Schäferhundes – ist einer von zwei ganz besonderen „Schülern“ der Kreispolizei. Er und sein Bruder Fly werden derzeit zu Diensthunden ausgebildet. „Es wird täglich trainiert“, sagt Behrendt.