1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Selikumer schreibt Kinderbuch zur Mülltrennung

Kreativ in Neuss : „Die Müllabfuhr kann kommen“

Der Selikumer Siju Samuelkutty erklärt Kindern ab drei Jahren in seinem Buch, wie Müll getrennt wird. Protagonisten sind fünf Kita-Kinderkinder aus verschiedenen Kulturen.

Obwohl die Müllproblematik zuletzt durch Corona aktueller denn je geworden ist – alleine die Abfälle durch die Covid-Testungen sind enorm -, gibt es kaum kindgerechte Informationen zum Thema Mülltrennung. Diese Tatsache brachte Siju Samuelkutty, Startup-Unternehmer aus Selikum, auf die Idee, selber ein Buch dazu zu schreiben. „Die Müllabfuhr kann kommen“ heißt das „nachhaltige Lieblingsbuch für Kinder ab drei Jahren“.

 Siju Samuelkutty hat für Kinder ab drei Jahren ein Buch zur Mülltrennung geschrieben.
Siju Samuelkutty hat für Kinder ab drei Jahren ein Buch zur Mülltrennung geschrieben. Foto: Samuelkutty

Die Geschichte ist einfach erklärt: Fünf Kinder aus verschiedenen Kulturen kommen im Spielkreis einer Kita zusammen. In der Mitte liegen eine Bananenschale, eine Taschenlampe, eine Plastikflasche und allerlei anderer Müll, den es nun den vier Tonnen zuzuordnen gilt. „Im Buch geht es aber um weit mehr, als nur die richtige Mülltrennung,“ erklärt der Vater von zwei Söhnen, „ganz nebenbei erfährt man, wie aus altem Papier Neues entsteht und warum es so wichtig ist, Plastik richtig zu entsorgen.“

Papier spielt auch bei den Bildern im Buch eine große Rolle, denn alle Illustrationen wurden von der Designerin Yasmin Karim per Hand aus Papier ausgeschnitten und zusammengefügt und erst dann digitalisiert. „Diese Papercut-Illustrationen sind besonders kindgerecht, denn jedes Kind kann etwas mit Papier anfangen, und die Illustrationen regen zum Fantasieren und Nachmachen an“, so Yasmin Karim.

  • Rainer Mellis ist Vorstandssprecher der Volksbank.⇥Archiv-Foto:
    Wirtschaft im Rhein-Kreis Neuss : Volksbank - Neues Produkt bei Konsumentenkredit
  • Bei der Vorstellung des Schuldneratlas 2021
    Schuldneratlas 2021 für den Rhein-Kreis Neuss : Überschuldung im Kreis deutlich gesunken
  • Ingrid Landen begrüßte die Teilnehmer auf
    Landtagswahl 2022 im Rhein-Kreis Neuss : Wahl-Diskussion mit Vertretern

Welche Werte wollen wir unseren Kindern vermitteln, wenn es um den Verbrauch unserer natürlichen Ressourcen geht? Die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz stellt der 44-jährige Autor ebenso in den Mittelpunkt der Produktion des Buches wie die Diversität: Pia Weißenfeld hat als öko-soziale Grafikdesignerin das Layout des Buches übernommen und den nachhaltigen Druck koordiniert. Im Buch agieren bewusst Charaktere mit unterschiedlichem Hintergrund.

Der Vertrieb erfolgt zunächst über die Website von Samuelkuttys Startup-Netzwerkes Kulister. Es vermarktet Dienstleistungen und Produkte seiner Mitglieder. Außerdem ist er auf der Suche nach Botschaftern, die das Buch in ihren eigenen Netzwerken verkaufen.

„Die Startup-Szene in Neuss ist noch im Aufbau und ich möchte mit Kulister viele kleine Unternehmen zusammenbringen,“ so der Autor. Das Buch sei eine Investition in die Bildung unserer Kinder, vermittelt Wissen und ruft zum Handeln auf, um Kindern den richtigen Umgang mit natürlichen Ressourcen nahezubringen.

In der Kita hat Aidan das zerknüllte Papier richtigerweise in die blaue Tonne geworfen und nun ist Ian dran: Nachdem er die gesprungene Schüssel in den Restmüll geworfen hat, überlegt er sich, dass sein Bruder die kaputte Taschenlampe sicher noch reparieren kann, so dass man sie weiterverwenden kann – auch eine Form des Umweltschutzes.

Am Ende wissen alle Kinder, warum es wichtig ist Müll zu trennen. Denn „nur so ist Recycling möglich, um die Umwelt nicht weiter zu belasten und Tiere, Natur und Menschen zu schützen.“

Das Mädchen Tilda hat im Buch, das in Deutschland hergestellt wurde, die letzte Bananenschale in die Biotonne entsorgt – und jetzt kann denn auch die Müllabfuhr kommen.

Info „Die Müllabfuhr kann kommen – mein nachhaltiges Lieblingsbuch“, 14,95 Euro, Vertrieb in Neuss über www.kulister.de, www.loribox.com oder den Unverpackt Laden auf dem Glockhammer.