1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Schwimmbäder öffnen wieder nach der Corona-Pause

Corona-Pause in Neuss wird beendet : Stadtwerke öffnen auch die Hallenbäder

Ab Samstag kann wieder in den drei Schwimmbädern der Stadtwerke Neuss geschwommen werden. Damit wird der Erlass der NRW-Landesregierung, der seit Mittwochabend vorliegt, umgesetzt.

Eine Öffnung der Bäder ist demnach unter strengen hygienischen und organisatorischen Auflagen ab 30. Mai wieder möglich. Nord- und Südbad werden für alle Badegäste geöffnet, das Stadtbad steht für Vereinssport zur Verfügung. In allen Bädern gilt: Damit die erforderlichen Abstandsregelungen eingehalten werden können, wird die Anzahl der Besucher beschränkt.

Basierend auf dem Erlass aus Düsseldorf sind es im Hallenbereich des Südbades – er wird vom Freibadbereich getrennt – zeitgleich bis zu 80 Besucher statt der zunächst geplanten 110. Den Freibadbereichdürfen 500 Badegäste zeitgleich nutzen. Das Nordbad kann von 75 Besuchern gleichzeitig genutzt werden.

Mit Blick auf die Öffnungszeiten werden täglich mehrere Zeitfenster von – je nach Schwimmbad – jeweils drei beziehungsweise fünf Stunden für den Besuch angeboten. Unabhängig vom Zeitfenster zahlen die Gäste den regulären Zwei-Stunden-Tarif. Eine Onlinereservierung über das Buchungsportal unter www.stadtwerke-neuss.de ist seit Donnerstag möglich. Badegäste müssen ihre Kontaktdaten angeben.

(abu)