1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: „Rosi in der Geisterbahn“ für Kinder ab vier im RLT

Landestheater Neuss : Kinderstück hat Premiere im RLT

Die Spielzeit am Landestheater beginnt auch für Zuschauer ab vier Jahren. Dort hat am Sonntag das Stück „Rosi in der Geisterbahn“ Premiere.

Rosi hat furchtbare Angst vor Monster, immer häufiger leidet sie unter Albträumen und wacht schweißgebadet in ihrem Bett auf. Doch dann beschließt sie sich, ihren Ängsten zu stellen und sucht dafür eine Geisterbahn auf. Nach „Shakespeare in Love“ zeigt das Rheinische Landestheater (RLT) am Sonntag, 19. September, um 15 Uhr eine weitere Premiere.

Mit „Rosi in der Geisterbahn“ hat Grit Lukas das gleichnamige Bilderbuch des Kinderbuchautoren Philip Waechter inszeniert. Die Geschichte rund um die junge Heldin, die über sich hinaus wächst und andere ermutigt, sich ihren Ängsten zu stellen, richtet sich an das junge Publikum ab vier Jahren.

Für RLT-Intendatin Caroline Stolz ist eine „Uraufführung ist immer etwas sehr Besonderes“ und verweist deswegen allein schon auf die Premiere des Stücks. Und sie sowohl wie das komplette Team mit den beiden Schauspielern Nelly Politt und Stefan Schleue verspechen nicht nur eine spannende Handlung, die mit einer gehörige Portion Mutmachmusik erzählt wird. Weitere Termine sind Mittwoch, 29. September, um 9 und 11 Uhr sowie am Samstag, 2. Oktober, 15 Uhr und Montag, 4. Oktober, 10 Uhr. Der Eintritt kostet 13 Euro (ermäßigt 8,50 Euro) mit Familienkarte 10 Euro und fünf Euro für Kinder. Telefon: 02131 269933 oder online unter rlt-neuss.de.

(NGZ)