Veranstaltung in Neuss Rhein Gin Festival lockt wieder ins Zeughaus

Neuss · In einer Woche dreht sich im Zeughaus wieder alles um Gin. Am 15. und 16. Juli lockt das „Rhein Gin Festival“ dorthin – insgesamt 38 Aussteller haben ihr Kommen zugesagt und stellen ihre Produkte vor. Das erwartet die Besucher.

 Cocktails mit Gin sind in vielen Variationen beliebt (Symbol-Bild).

Cocktails mit Gin sind in vielen Variationen beliebt (Symbol-Bild).

Foto: dpa-tmn/Tobias Hase

(abu) Mit dabei sind Lokalmatadore wie zum Beispiel die „Wegesrand“-Macher. So heißt der Gin aus Jüchen, der seinen Geschmack den Kräutern verdankt, die man am Wegesrand finden kann. Als „Heimatexot mit 40 Umdrehungen und ohne Schnickschnack“ bezeichnen die Macher ihr Getränk daher auch. Ebenfalls mit dabei ist zum Beispiel der „Dorma Gin“ aus Dormagen. Für Gin-Macher aus dem Kreis ist der Weg ins Zeughaus vergleichsweise kurz. „Die weiteste Anreise haben Aussteller aus Ibiza“, sagt Lars Faßbender von Neuss Marketing, das das Rhein Gin Festival mit der „Rauchbar“ organisiert.

Bereits vor der Corona-Pandemie hatte sich die Veranstaltung etabliert und war gefragt. An dieser Nachfrage hat sich auch durch die pandemie-bedingte Pause nichts geändert. Die Tickets für den Samstag sind bereits ausverkauft, an diesem Tag gibt es nur noch Karten für die Aftershow-Party in der Wetthalle. Sie beginnt um 21 Uhr.

Wer zum Rhein Gin Festival selbst ins Zeughaus und dort die Produkte der Aussteller kennenlernen möchte, hat dazu aber noch am Freitag, 15. Juli, die Gelegenheit. „Hierfür sind noch Karten verfügbar“, sagt Faßbender. Geöffnet ist das Rhein Gin Festival im Zeughaus am Freitag von 16 bis 23 Uhr. Der Eintritt kostet 18 Euro. Es empfiehlt sich, Tickets im Vorverkauf zu besorgen. Möglich ist dies im Internet. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass im Ticketpreis der Eintritt zur Veranstaltung enthalten ist. Getränke und Speisen sind kostenpflichtig.

(abu)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort