1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: „Quirinus“-Schüler und Kohl-Sprecher Rolf Kiefer ist gestorben

Nachruf auf Neusser : „Quirinus“-Schüler: Rolf Kiefer war Kohls Sprecher

Der promovierte Historiker Rolf Kiefer (67) gehörte zu den bekannten Kommunikationsberatern für Parteien, Unternehmen und Verbände. Er leitete unter anderem die Pressestelle der CDU Deutschland zu Zeiten von Kanzler Helmut Kohl. Jetzt ist Kiefer in Berlin verstorben.

Nicht wenige Wegbegleiter trauern in Neuss um den Medienmann. In der Stadt wuchs er auf, machte sein Abitur am Quirinus-Gymnasium, schrieb seine Magisterarbeit „Sozialdemokratische Arbeiterbewegung in der Stadt Neuss, die 1982 als Buch erschien.

Der  Historiker und Kommunikationsberater Rolf Kiefer ist jetzt in Berlin gestorben. Archivfoto: woi Foto: Andreas Woitschützke

Diskutiert wird bis heute sein Schützenfilm von 1984, der nicht nur die von der Sonne überstrahlte Parade zeigte. „Objektiv“ bezeichnete Kiefer auch rückblickend den Streifen. Einen „Nestbeschmutzer“ sahen andere in ihn. Kiefer sagte, er sei „ebensoviel gelobt wie beschimpft“ worden; freute sich, dass die Neusser Frieden mit ihm schlossen: „Sie laden mich Schützenfest-Fan wieder ein.“