1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Premiere vom Kindertheaterstück im Theater am Schlachthof

Neuss : Wie Benni einen Park rettet

Das Theaterstück „Besetzt! Ein Baum hat einen in der Krone“ für Kinder ab vier hatte Premiere im Theater am Schlachthof. Franka von Werden hat den Text geschrieben.

Finn Leonhardt und Franka von Werden spielen die Rollen in dem neuen Kindertheaterstück „Besetzt! Ein Baum hat einen in der Krone“. Es erzählt von Benni, der im Park einen Lieblingsbaum hat und ganz empört ist, als er erfährt, dass der Park verschwinden soll. Für Kinder ab vier Jahre ist das Stück gedacht, das im Zelt auf der Wiese am Theater am Schlachthof (TaS) gespielt wird und am Sonntag seine Premiere erlebt hat (die allerdings schon ausverkauft war).

Franka von Werden spielt und hat das Stück geschrieben. Foto: Theater am Schlachthof

Der Baum muss weg. Herr Zwiebelknobel ist mit seiner Säge zur Stelle und will zur Baumfällung ansetzen, wenn da nicht Benni in der Krone der Eiche sitzen würde. Es ist der Lieblingsort des Jungen. Und auch Oma Röle verbindet ganz besondere Erinnerungen an diesen Platz. Da der ganze Park für einen neuen Parkplatz gerodet werden soll, startet Benni die Mission, die Bäume zu retten.

Mit viel Spaß am Spiel schlüpfen die beiden Schauspieler in gleich mehrere Rollen. Von Werden hat das Stück geschrieben und greift damit nicht nur Aspekte des Klimawandels auf, sondern taucht in die Lebenswelt der Kinder ein. Auch wenn man jung ist, kann man viel erreichen, insbesondere wenn man andere von einer Idee begeistert. Mit mehreren selbst komponierten Stücken zeigen die beiden Schauspieler ihre Freude an der Musik (Tim Steiner). Besonders eingängig und lehrreich das Lied über Photosynthese.

Das Stück liefert zudem die Basis für ein gemeinsames Projekt mit dem Neusser Bauverein. Manche Figuren wie beispielsweise Benni werden die Zuschauer bald auch auf Youtube oder Facebook sehen können. Denn in kurzen Clips wollen sie (nicht nur) Menschen im Alter von vier bis acht Jahren für das Thema Klimawandel, Umweltschutz und Nachhaltigkeit sensibilisieren. Schließlich muss jeder mithelfen, CO2 einzusparen. Und das geht mit ganz einfachen Dingen wie Strom und Wasser sparen oder Müll trennen. Auf unterhaltsame Weise soll das den jungen Zuschauern vermittelt werden. Das Bühnenbild ist übrigens so konzipiert, dass es auch in Schulen aufgeführt werden kann. Regie führt Monique Latour, die Kostüme hat Steffi Klein entworfen. Vier Vorstellungen im TaS sind derzeit geplant, Karten gibt es noch für  Sonntag, 11. Oktober, um 15 Uhr und auch für die Zusatzvorstellung am Sonntag, 13. September, 12 Uhr.

Info Blücherstraße 31, Karten (10 Euro) unter 02131 277499

(hbm)