Neuss: Neuss präsentiert sich auf der "boot"

Neuss : Neuss präsentiert sich auf der "boot"

Noch bis Sonntag läuft in Düsseldorf die Wassersportmesse "boot". In den 17 Messehallen präsentieren sich regionale Unternehmen mit ihren Produkten und Dienstleistungen. Die Tauchsportler stellen das Wassersportzentrum Neuss vor.

Wer bisher in den Bootssport einsteigen wollte, also mit dem eigenen Schiff über Flüsse und an der Küste entlang schippern wollte, der brauchte einen Führerschein. Seit Oktober 2012 ist diese Führerscheinpflicht bis 15 PS aber gefallen — und damit eine Schwelle für den Einstieg in den Bootssport.

Nachdem die Führerscheinpflicht für Motorboote neu gefasst wurde, verzeichnet Yamaha Deutschland mit Sitz in Neuss auf der "boot" eine rege Nachfrage nach Schlauchboot-Außenbordern bis 15 PS. Foto: Constanze Tillmann/Yamaha

"Das kann noch sehr spannend werden", sagt deshalb auch Oliver Schütz, Verkaufsleiter Marineprodukte am Stand der Neusser Firma Yamaha Motors in der Halle 10. "Früher bekam man ein Schlauchboot mit 5 PS nur langsam in Fahrt. Nun aber kann eine ganze Familie darin mit 15 PS-Motor richtig Spaß bekommen und auf dem Wasser unterwegs sein." Eine verstärkte Nachfrage nach 15 PS-Motoren und den entsprechenden Booten habe er unter den Besuchern schon registrieren können, so Schütz. "Für 10 000 Euro kann ich heute schon ein Schlauchboot mit 15 PS-Motor bekommen."

Neben solchen Motoren bietet Yamaha aber auch die ganz großen Exemplare bis 350 PS an. Eine echte Neuheit am Stand von Yamaha: Ein 200 PS-Motor als Vier-Zylinder, der sich aufgrund seines geringen Gewichts auch für mittelgroße Sportboote gut eignet.

Neben einem Motor braucht ein Boot natürlich auch einen Anker, und die gibt es in Halle 11 bei Dietmar Siebert aus Grevenbroich. Wobei Siebert eigentlich die meiste Zeit des Jahres auf den Philippinen lebt. Sozusagen als Hobby fertigt der Rentner und Bootsliebhaber Anker. Es sind fein gearbeitete Kunstwerke aus Edelstahl, die er in Handarbeit herstellt. "Bis zu 150 Kilo wiegt so ein Anker", sagt Siebert. "Die sehen so gut aus, weil sie auf Hochglanz poliert sind. Außerdem ist ihre Haltekraft sehr gut."

Kaum ein Durchkommen ist am Stand eines weiteren Unternehmens aus dem Rhein-Kreis in der Nachbarhalle 12, wo die Hähnen GmbH aus Neuss ihren Messestand aufgebaut hat. Dort gibt es Segel- und andere Wassersportbekleidung von bekannten Marken wie Helly Hansen oder Marinepool — und das mit dicken Prozenten. "Wir sind bekannt für unsere große Auswahl", sagt Inhaberin Birgit Hähnen. "Wir bieten hier auf der ,boot' alle großen Marken auf 100 Quadratmetern Standfläche." Neben Schnäppchen gebe es auch die neuen Kollektionen 2013 — und eine gute Beratung. "Alle unsere Mitarbeiter sind Segler und wissen genau, wovon sie sprechen."

Ein großes Event der Region repräsentiert AEM-Solution aus Neuss in Halle 14: den Dragon Boat Cup Düsseldorf, das bekannte Drachenboot-Rennen im dortigen Medienhafen. "Wir haben aber noch weitere Veranstaltungen in ganz Deutschland, wo wir Drachenbootrennen durchführen. Wir präsentieren uns hier auf der ,boot' Firmen und Touristikern, die für ihr Unternehmen oder ihre Stadt ein solches Rennen realisieren wollen", sagt Daniel Stumpe von AEM-Solution. Auf der "boot" können sich Firmen für eines der Drachenboote am 23. Juni anmelden — und am Stand auch gleich sehen, wie groß so ein Drachenboot eigentlich ist.

Dass Neuss eine Stadt des Wassersports ist, möchte der Tauchverein Pulchra Amphora auf dieser leitmesse zeigen. Er repräsentiert in der Tauchhalle 3 das Wassersportzentrum Sandhofsee. "Wir sind Deutschlands größter Tauchsportverein mit 600 Mitgliedern. Deshalb gehören wir natürlich auf die größte Wassersportmesse", sagt Ulrich Ziegler, erster Vorsitzender von Pulchra Amphora. Der hat das im Vorjahr eröffnete Wassersportzentrum als Bauherr realisiert. Aber nicht nur Tauchen, auch Rudern, Kanufahren, Segeln und Stand Up Paddling sind im Angebot der sechs Vereine, die das Wassersportzentrum Sandhofsee gemeinsam nutzen. "So sind wir 2500 aktive Wassersportler in Neuss — das ist schon ein Pfund und steht für Neuss als Wassersportstadt."

(NGZ/rl)
Mehr von RP ONLINE