1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Polizeihund spürt flüchtigen Fahrer auf

Einsatz in Neuss : Polizeihund spürt flüchtigen Fahrer auf

Zeugen haben am Donnerstag um 22.45 Uhr einen vermeintlich betrunkenen Autofahrer an der Langemarckstraße gemeldet. Wie die Polizei mitteilt, soll der Fahrer eines Audi A4 mit Düsseldorfer Städtekennung soll zuvor andere Verkehrsteilnehmer grundlos beleidigt und bedroht haben.

Die Fahndung nach dem Fahrzeug mit mehreren Streifenwagen blieb zunächst ohne Erfolg. Der Audi konnte im Rahmen der Ermittlungen an einer Wohnanschrift an der Straße „Pomona" in Neuss aufgefunden werden. Der Motor war offensichtlich noch warm. Im Rahmen einer Durchsuchung des Anwesens konnte ein hinzugerufener Diensthundeführer den vermeintlichen Fahrzeugführer im Garten auf einem Holzsofa liegend auffinden. Der Diensthund hatte an der Balustrade einer Außentreppe angeschlagen.

Der Verdächtige wurde zur Wache verbracht, wo ihm ein Arzt zur Feststellung der Fahrtüchtigkeit im Zusammenhang mit Alkohol- und möglichem Drogenkonsum mehrere Blutproben entnahm. Das weitere Führen von fahrerlaubnispflichtigen Kraftfahrzeugen wurde ihm untersagt. Da im Garten des Anwesens ein angerauchter Joint aufgefunden wurde und der Mann die Beamten auf der Wache fortwährend beleidigte, muss er sich auch wegen weiterer Straftaten verantworten.

Das Verkehrskommissariat Neuss hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 bei der Polizei zu melden.

(NGZ)