Roller am Neusser Bahnhof gestohlen Mehrere Streifenwagen verfolgen flüchtigen Rollerfahrer

Neuss · Die Polizei wollte den 18-Jährigen anhalten, weil er keinen Helm trug. Nach Verfolgungsfahrt und Festnahme stellte gestand der Wohnsitzlose gleich zwei Diebstähle.

Mehrere Streifenwagen verfolgten den flüchtigen Rollerfahrer am frühen Mittwochmorgen.

Mehrere Streifenwagen verfolgten den flüchtigen Rollerfahrer am frühen Mittwochmorgen.

Foto: dpa/Carsten Rehder

Eigentlich wollte die Polizei den jungen Mann kontrollieren, weil er ohne Helm auf einem Motorroller unterwegs war. Das war am frühen Mittwochmorgen, 10. Juli, gegen 4 Uhr auf der Zollstraße. Doch dann ergriff der 18-Jährige die Flucht. Mehrere Streifenwagen nahmen daraufhin die Verfolgung auf. Erst an einer roten Ampel auf der Bonner Straße war Schluss, wie die Polizei berichtet.

Der Fahrer hielt an und konnte von den Beamten widerstandslos festgenommen werden. Der wohnsitzlose Mann mit deutscher und irakischer Staatsangehörigkeit räumte ein, den Motorroller am Neusser Hauptbahnhof gestohlen zu haben. Zudem befanden sich in seinen Hosentaschen mehrere Briefe, die er an der Römerstraße gestohlen und anschließend geöffnet haben will.

Der polizeibekannte 18-Jährige wurde nach seiner Vernehmung und einer erkennungsdienstlichen Behandlung wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Die weiteren Ermittlungen hat das Kriminalkommissariat 21 übernommen.

(dhk)