Augustinusstraße in Neuss Polizei fasst mutmaßliche Autoknacker

Neuss · Die Polizei hat in der Nacht zu Donnerstag zwei Verdächtige an der Augustinusstraße festgenommen. Die Männer sollen zuvor die Scheibe eines Mercedes eingeschlagen haben.

 In Neuss ist es in den vergangenen Monaten immer wieder zu Autoaufbrüchen gekommen.

In Neuss ist es in den vergangenen Monaten immer wieder zu Autoaufbrüchen gekommen.

Foto: dpa/Marijan Murat

Zwei wohnungslose Personen wurden von Polizisten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kontrolliert, festgenommen und anschließend einem Haftrichter vorgeführt. Was war passiert?

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, verließen die beiden 43-jährigen Personen gegen 1.30 Uhr einen Parkplatz an der Augustinusstraße und liefen zwei vorbeifahrenden Polizeibeamten direkt in die Arme. Da es in der Vergangenheit immer wieder zu Fahrzeugaufbrüchen kam, entschieden sich die Beamten, die Personen zu kontrollieren. Hierbei fanden die Polizisten Gegenstände, die offenbar nicht zu den angetroffenen Personen passten und diesen nicht gehörten.

Auf der Suche nach einem möglichen aufgebrochenen Fahrzeug, wurden sie auf dem Parkplatz fündig. Bei einem dort abgestellten Mercedes war eine Seitenscheibe eingeschlagen und das Fahrzeug durchwühlt. Die bei den Personen aufgefundenen Gegenstände passten nach ersten Erkenntnissen in das Fahrzeug. Die Fahrzeugbesitzerin bestätigte dies zudem. Die Angetroffenen wurden festgenommen und zu einer Polizeiwache gebracht. Dort wurden weitere kriminalpolizeiliche Maßnahmen durchgeführt und die beiden wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl und ordnete eine Hauptverhandlungshaft an.

Das Kriminalkommissariat 14 hat die weiteren Ermittlungen übernommen und prüft auch Zusammenhänge zu vorherigen Taten.

(NGZ)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort