Neuss: Polizei fahndet mit Foto nach mutmaßlichem Grapscher

Neuss: Unbekannter soll Jugendliche im Bus begrapscht haben

Die Polizei fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der am Freitag, 23. März, eine Jugendliche belästigt und während einer Busfahrt begrapscht haben soll.

Der gesuchte Mann stieg am 23. März gegen 12.40 Uhr zusammen mit der später geschädigten Jugendlichen an der Haltestelle Neustraße in den Bus 851 Richtung Stadthalle ein. Das teilte die Polizei gestern mit. Der Unbekannte versuchte demzufolge bereits im Vorfeld, mit dem Mädchen ins Gespräch zu kommen, und nutzte später im Bus eine Gelegenheit, um ihr unvermittelt ans Gesäß zu fassen. Als das Opfer sich daraufhin an den Busfahrer wandte, stieg der gesuchte Mann an der Haltestelle Humboldtstraße aus und machte sich davon.

Die Jugendliche erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei. Neben den Bildern aus der Überwachungskamera liegt den Ermittlern auch eine Beschreibung des Tatverdächtigen vor. Der gesuchte Mann soll zwischen 30 und 40 Jahre alt und etwa 1,76 Meter groß sein. Er hatte kurze schwarze Haare und einen Bart, einen dunklen Teint und war untersetzt. Seine Augenbrauen werden als "auffällig" beschrieben. Der Verdächtige sprach akzentfrei Deutsch und machte einen gepflegten Eindruck.

  • Fahndung in Neuss : Mann soll Jugendliche in Bus belästigt haben

Die Polizei hofft nun, dass Zeugen verdächtige Beobachtungen - etwa, als sich der gesuchte Mann an der Humboldtstraße auf und davon machte - gemacht haben und Hinweise geben können. Zeugen werden gebeten, sich unter 02131 3000 bei der Polizei zu melden.

(NGZ)