Neuss: Person bei Brand in Psychiatrie St. Alexius verletzt

Polizei ermittelt : Eine Person bei Brand in Neusser Psychiatrie leicht verletzt

In der psychiatrischen Klinik St. Alexius in Neuss hat es am Freitagnachmittag gebrannt. Wie die Feuerwehr mitteilte, wurde eine Person leicht verletzt. Der Brand entstand in einem Patientenzimmer in einer geschlossenen Station.

Rauch durch einen Treppenraum und einen Innenhof in weitere angrenzende Stationen und Räume ausgebreitet. Vier Trupps suchten unter Atemschutz nach drei Vermissten, die sich aber letztendlich woanders aufhielten. Die Einsatzkräfte löschten den Brand ab und begannen mithilfe eines Hochdrucklüfters mit Entrauchungsmaßnahmen.

Parallel wurden die umliegenden Stationen vom Pflegepersonal geräumt und die betroffenen Personen in einer Sporthalle auf dem Gelände gesammelt und betreut. 66 Betroffene wurden auf Rauchgasvergiftung untersucht. Eine Person wurde durch den Rettungsdienst ambulant betreut, alle weiteren Personen ohne Befund wieder auf ihre Stationen begleitet. Das betroffene Patientenzimmer ist bis auf weiteres unbewohnbar.

Der Einsatz dauerte drei Stunden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.