Neuss: Open-Air-Bühne für erste Musicalnacht im Südpark

Mit Live-Band : Open-Air-Bühne für erste Musicalnacht im Südpark

Veranstalter Marc Pesch holt das Konzept der Freilichtbühne Zons nach Neuss. Bürgermeister Breuer ist Schirmherr.

Neuss bekommt seine eigene Musicalnacht. Inhaltlich unterscheidet sie sich zwar nicht von der auf der Zonser Freilichtbühne, aber Veranstalter Marc Pesch und der Neusser Bürgermeister Reiner Breuer sind sich sicher, dass sich die rund 1000 möglichen Zuschauer auch in Neuss animieren lassen, die Open-Air-Veranstaltung zu besuchen. Ort ist der Südpark, Termin der 29. Mai nächsten Jahres, drei Wochen vor der Zonser Veranstaltung, wo die Veranstaltung schon zur Tradition gehört.

In Neuss will sie das noch werden, denn das ist Hoffnung und Ziel zugleich von Pesch, Breuer und den Sponsoren Stadtwerke und Sparkasse. Wobei Breuer in der ersten Auflage auch eine Art Test sieht, der zeigt, ob sich das Nachdenken über weitere Auflagen – auch an anderen Orten in der Stadt – lohnt: Denn noch wird an dem Zukunftskonzept für den Südpark gearbeitet.

Für die Musicalnacht, die um 20 Uhr beginnen und etwa 22.30 Uhr zu Ende sein soll, hat Pesch, der die Veranstaltung gemeinsam mit Dustin Thissen organisiert, die Musicaldarsteller Martina Lechner, Sascha Lien und Amber Schoop verpflichtet. Sie singen Songs aus bekannten Musicals wie „Mamma Mia“, „König der Löwen“, „Tarzan“ oder auch „We will rock you“ und standen oder stehen in europäischen Metropolen immer wieder auf der Bühne einer Musicalinszenierung. So gehörte Lien unter anderem zum Ensemble des Queen-Musicals, Lechner habe etwa in „Sister Act“ gespielt und die gebürtige Niederländerin Schoop sei in Hauptrollen in Köln und im Ausland zu sehen gewesen. „Sie alle sind unkomplizierte Top-Profis“, versichert Pesch.

Für sie wird eine große Bühne im Südpark gebaut, für die Zuschauer wird es Getränkestände und Foodtruckls geben. Und Sitzplätze – wobei Pesch und Thissen davon überzeugt sind, dass es die Zuschauer bei der Musik nicht lange auf den Plätzen halten wird: „Sie werden mittanzen wollen!“ Begleitet werden die Sänger auf der Bühne von den „Musicalpeople“ aus Stuttgart, „einer Band, bestehend aus absoluten Profi-Musikern der Musical-Branche“ sagt Pesch.

Und was passiert, wenn es regnet? In der größten Not, so sagen Pesch und Jürgen Scheer, Sprecher der Stadtwerke, werde dann die Eissporthalle geöffnet. Ohnehin werden deren Sanitäranlagen für die Besucher der Musicalnacht (die gegenüber der Halle stattfindet) zugänglich gemacht. Allerdings gehen weder Scheer noch Pesch davon aus, dass der Ortswechsel für die komplette Veranstaltung nötig sein wird. So hat Pesch den Vorverkauf auch schon gestartet.

Info 29. Mai, 20 Uhr, Eintritt 32,90 Euro, tickets.marcpesch.de und Alltours-Reisecenter

(hbm)