Ermittlungen in Neuss Polizei sucht Zeugen nach Tod eines Obdachlosen

Neuss · Am 5. Mai waren Rettungskräfte nachts zur Niederstraße gerufen worden. Im Bereich eines Crêpes-Standes fanden sie einen Mann mit Kopfverletzungen. Nun ist der 55-Jährige gestorben.

 Die Polizei nimmt Hinweise aus der Bevölkerung entgegen.

Die Polizei nimmt Hinweise aus der Bevölkerung entgegen.

Foto: dpa/Carsten Rehder

Ein 55-jähriger obdachloser Mann ist in Folge von Kopfverletzungen am vergangenen Freitag im Krankenhaus gestorben. Was ist passiert? Bereits am 5. Mai wurden Rettungskräfte um 1.15 Uhr zur Niederstraße gegenüber der Hausnummer 56 gerufen. Im Bereich eines dortigen Crêpes-Stands der Veranstaltung „Neuss blüht auf" fanden sie einen verletzten Mann. Dieser wurde zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, wo er starb. Die Polizei machte den Fall am Montag öffentlich.

Das Kriminalkommissariat 11 hatte bereits am Tag des Auffindens die Ermittlungen aufgenommen. Dennoch konnte die Ursache der Verletzungen nicht ermittelt werden. Ein selbst verschuldetes Unglück sowie eine Einwirkung von anderen Personen sind möglich. Um den Vorgang zweifelsfrei aufklären zu können, sind die Ermittler auf die Hilfe der Bürgerinnen und Bürger angewiesen.

Daher fragt die Polizei: Wer hat etwas gesehen? Wer kann Hinweise geben? Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der 02131 3000 bei der Polizei zu melden. Sollten Bürgerinnen und Bürger darüber hinaus Beobachtungen und Feststellungen machen, nimmt die Polizei diese Hinweise ebenfalls gerne entgegen.

(jasi)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort