1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss-Norf: Flucht vor der Polizei mit "Wollnymobil" endet im Feld

Neuss-Norf : Flucht im "Wollnymobil" vor der Polizei endet im Feld

Die Polizei hat Ermittlungen gegen einen 17 Jahre alten Neusser aufgenommen, der das "Wollnymobil" der bekannten TV-Familie in einem Acker in Norf festgefahren hat.

Der junge Mann war einer Streifenwagenbesatzung in der Nacht zu Montag, 30. Januar, gegen 2.45 Uhr an der Mainstraße aufgefallen, weil er mit hoher Geschwindigkeit von der Dieselstraße in Richtung Elvekum unterwegs war. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Als die Beamten den VW-Bus mit dem prägnanten Schriftzug auf der Heckscheibe stoppen wollten, missachtete der Fahrer demnach die Anhaltezeichen und fuhr weiter.

Allerdings kam er nicht weit: Die Fahrt endete, als der VW-Bus im Acker steckenblieb. Bei ihrer Kontrolle stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Er und seine Beifahrerin (16), die nach Informationen unserer Redaktion zur TV-bekannten Wollny-Familie gehört, mussten mit auf die Wache.

Der 17-Jährige muss sich nun wegen Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis verantworten. Das "Wollnymobil" ist in Neuss bestens bekannt. Seit 2011 zeigt der TV-Sender RTL II den Alltag der Familie Wollny, die kürzlich ein altes Hotel in Hückelhoven gekauft hat.

Das Management der Wollnys wollte auf Nachfrage unserer Redaktion keine Stellung zu dem Vorfall abgeben.

Hier geht es zur Bilderstrecke: VW Bulli der Wollnys nach Verfolgungsfahrt im Acker