Neuss: Neuer Teilnahme-Rekord bei „Sport im Park“

Kostenloses Angebot in Neuss : Teilnahme-Rekord bei „Sport im Park“

Mehr als 7000 Teilnehmer nutzten in diesem Jahr das kostenlose und offene Sportangebot.

(NGZ) Die „Sport im Park“- Saison 2019 ist offiziell beendet. Das Sommer-Projekt der Stadt Neuss, kostenlose und offene Fitness- und Gesundheitskurse im Freien für Jedermann anzubieten, weist einen neuen Teilnahme-Rekord auf. Wie die Stadt jetzt mitteilte, zählte das Sportamt insgesamt 7058 Teilnehmer, ein Zuwachs von über 800 im Vergleich zum Vorjahr (6218). Von Ende Mai bis Ende August 2019 wurden 16 Sporteinheiten pro Woche quer über das Stadtgebiet verteilt angeboten.

Die häufig extrem hohen Temperaturen haben die Neusser nicht davon abgehalten, sich zahlreich und häufig sportlich zu betätigen. Insgesamt  wurden pro Woche rund 543 Teilnehmer gezählt, durchschnittlich 34 Teilnehmer pro Sporteinheit. Nur vier Mal mussten Kurse abgesagt werden: zwei bedingt durch Unwetter, zwei Kurse im Freizeitgelände Südpark, das wegen eines Befalls mit dem Eichenprozessionsspinner zwischenzeitlich gesperrt war.

Den größten Zuspruch erfuhren das  Wassersportangebot mit Stand-Up-Paddling und Kanufahren sowie Yoga und Qi-Gong. Body-Workout, Pilates und Fit-Mix waren sehr gut besucht, gefolgt von dem XCO-Walking, dem Allgemeinen Gesundheitssport und dem Allgemeinen Fitnesstraining und den in diesem Jahr neuen Angeboten Boule, Functional-Training und Fitness-Parcours. Das Sportamt, die beteiligten Neusser Sportvereine und die Übungsleiter sind mit der Resonanz auch in diesem Jahr mehr als zufrieden. „Die hohe Beteiligung und die zahlreichen positiven Rückmeldungen der Teilnehmer sprechen für die Fortführung des Projekts“, schreibt die Stadt.

„Mit dem abwechslungsreichen Angebot konnten alle Altersklassen angesprochen werden und das Ziel, die Freude an der Bewegung zu vermitteln und zum Sporttreiben zu motivieren, wurde mit diesem dritten ,Sport im Park’– Sommer wieder erreicht“, heißt es weiter.

Mehr von RP ONLINE