Neuss: Namibias Botschafter Andreas Guibeb trägt sich ins Goldene Buch ein

Andreas Guibeb trug sich ins Goldene Buch ein : Namibischer Botschafter zu Gast

Andreas Guibeb trug sich am Freitag ins Goldene Buch der Stadt Neuss ein.

Auf Einladung der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU (MIT) fand am Freitag ein Empfang für den Botschafter der Republik Namibia, Andreas Guibeb, statt. Während eines kurzen Besuchs bei Bürgermeister Reiner Breuer trug sich Guibeb ins Goldene Buch der Stadt Neuss ein. Das Thema der Veranstaltung war „Chancen internationaler Wirtschaftsbeziehungen am Beispiel Deutschland-Namibia“.

Die Idee zum Termin entstand durch einen Zufall. Bei einem Gala-Abend auf Einladung der französischen Botschafterin Anne-Marie Descotes in Berlin war Guibeb Tischnachbar des Neusser MIT-Chefs Klaus Goder. Da es auch hier um die Förderung bilateraler und internationaler Wirtschaftsbeziehungen ging, lud Goder den Botschafter zu einem Besuch in Neuss ein. Hier gebe es bereits teils langjährige Beziehungen zwischen Deutschen und Namibiern. Guibeb kennt die Region. Er studierte in Krefeld Deutsch und lernte dort auch seine französische Ehefrau kennen.

Bei dem Empfang am Freitag wurde der Ausbau internationaler Wirtschaftsbeziehungen diskutiert. Guibeb warb für das Engagement deutscher mittelständischer Unternehmen und Freiberufler in Namibia. Zudem wurden Arbeitsmöglichkeiten für namibische Fachkräfte in Deutschland erörtert. Weitere Themen waren der Handel zwischen den beiden Staaten und die Tourismusförderung. An der Veranstaltung nahmen neben Goder und Guibeb auch IHK-Hauptgeschäftsführer Jürgen Steinmetz und der Präsident der IHK Köln, Werner Görg, teil. Die Gespräche klangen bei einem gemeinsamen Essen aus.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE