1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Nachwuchsmusiker stellen sich in Konzerten vor​

Romaneum in Neuss : Nachwuchsmusiker stellen sich in Konzerten vor

Die Musikschule bietet in regelmäßigen Abständen jungen Nachwuchsmusiker eine Gelegenheit, sich und ihr Können zu präsentieren. Auf dem Plan steht aber auch eine Matinee des Kollegiums.

Auf einer Bühne stehen, mit Lampenfieber kämpfen und erleben, wie das Gespielte im Publikum ankommt: Zu einer musikalischen Ausbildung gehört nicht nur, das eigene Instrument technisch zu beherrschen, sondern auch der Vortrag vor Zuhörern. Regelmäßig bekommen Schüler der Musikschule Neuss daher die Gelegenheit, sich bei einem Auftritt zu beweisen und Bühnenerfahrungen zu sammeln. Eine Erfahrung, die auch bei Wettbewerben wie „Jugend musiziert“ hilfreich sein kann.

So stehen in den nächsten Wochen einige Konzerte an, in denen sich die jungen Musizierenden – aufgeteilt nach ihren Instrumenten – vorstellen. Am Donnerstag, 25. August, präsentieren sich im Pauline-Sels-Saal des Romaneums, Brückstraße 1, von 19 bis 20 Uhr die Schüler, die ein Tasteninstrument erlernen. Eine Woche später, am 1. September, spielen junge Gitarristen, während am Donnerstag, 8. September, die Musiker ihre Blockflöten für etwa eine Stunde ab 19.30 Uhr erklingen lassen. In der folgenden Woche sind die Streicher an der Reihe – Beginn ist dann wieder um 19 Uhr. Ebenso ist es bei den Bläsern, die am 22. September um 19 Uhr konzertieren werden. Der Eintritt für all diese Veranstaltungen ist frei.

  • Bei der Neusser Jazz-Sommer-Nacht machte das
    Konzert im Garten der Alten Post in Neuss : Überidylle bei der JazzSommerNacht
  • Die Feuerwehr musste zwei Tage hintereinander
    Brand in Neuss : Sperrmüll steht in Flammen - einen Tag zuvor gab es ebenfalls ein Feuer
  • Die Musiker der Kult-Band bei ihrem
    Brings-Konzert an der „Mietbar“ : Kölsch-Rocker begeistern knapp 1000 Besucher in Grevenbroich

Doch nicht nur die Schüler, auch die Dozenten der Musikschule überraschen im September mit einem Konzert unter dem Titel: „Das konzertierende Kollegium.“ Dabei handelt es sich um eine Matinee, bei der die Lehrkräfte solo oder auch gemeinsam spielen. Auch bei ihnen ist der Eintritt zu dem Überraschungskonzert im Pauline-Sels-Saal am Sonntag, 18. September, frei. Beginn ist um 11 Uhr.

(ubg)