Neuss: „Nachtsport“ macht Pause – bis auf eine Ausnahme

Angebot für Jugendliche in Neuss : „Nachtsport“ macht Pause – bis auf eine Ausnahme

Noch bis September macht der „Nachtsport“ in Neuss zwar Sommerpause. Das Angebot „Fußball I“ findet jedoch wie gewohnt immer freitags von 22 bis 24 Uhr in der Sporthalle des Marie-Curie-Gymnasiums an der Jostenallee statt. Darauf macht die Stadtverwaltung aufmerksam.

Der „Nachtsport“ ist ein Angebot des Jugendamtes der Stadt Neuss in Kooperation mit dem Stadtsportverband Neuss und bietet Jugendlichen die Möglichkeit, abends in einem geschützten Rahmen Sport zu treiben. Profi muss dabei niemand sein. Die Freude, zusammen mit anderen Zeit zu verbringen und Sport zu treiben, steht im Vordergrund.

Die kostenfreien Angebote richten sich an Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren, die in Neuss wohnen und keinem Sportverein angehören. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Jeder, der Lust hat mitzumachen ist bei den „Nachtsport“-Angeboten willkommen. Momentan werden für „Fußball II“ in der Sporthalle an der Ruhrstraße in Derikum noch Betreuer gesucht.

Wer mindestens 18 Jahre alt ist, freitags von 22 bis 24 Uhr Zeit hat, mit Jugendlichen umgehen kann und sportlichen Teamgeist besitzt, ist dort genau richtig. Interessenten können sich bei dem Koordinator des „Nachtsports“, Harald Hau, telefonisch unter 0173 2827263 oder per E-Mail an haraldhau@gmx.de melden.

Die Kurse finden außerhalb der Ferien immer freitags, 22 bis 24 Uhr, statt. Fußball wird in der Sporthalle des Marie-Curie-Gmynasium und in Derikum gespielt. Außerdem gibt es noch Basketball in der Sporthalle des Gymnasiums Norf, Eichenallee 8, sowie Parkour in der Sporthalle der St.-Peter-Schule, Rosellener Schulstraße 9. In den Sommerferien und an Feiertagen finden in der Regel keine Kurse statt.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE