1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Musikschule im Romaneum verlängert Anmeldefrist

Musikschule Neuss : Musikschule ändert Anmeldefrist

Wegen der Corona-Pandemie werden Anmeldungen bis September angenommen. Die meisten Kurse sind noch nicht ausgebucht – auch wenn der Unterricht der Musikschule stark nachgefragt ist.

) Die Musikschule beginnt ihr neues Schuljahr traditionell im Oktober. Normalerweise wäre mit Beginn der Sommerferien schon Anmeldeschluss für Neuanmeldungen gewesen. Coronabedingt hat die Musikschule jetzt aber den Anmeldschluss für dieses Jahr verlängert: bis in den September hinein sind so noch Anmeldungen für den Instrumentalunterricht möglich. Beeilen sollte man sich allerdings bei der Anmeldung für den „MUSIKforscher“-Kurs für vier- bis sechsjährige Kinder, denn dieser beginnt bereits im August nach den Sommerferien. Natürlich findet der Unterricht mit Hygienekonzept und genügend Abstand statt.

Die Unterrichtsplätze sind immer heiß begehrt. Dank 50 Prozent Sozialermäßigung, Geschwisterermäßigung und der Möglichkeit, Gutscheine aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) einzusetzen, gibt es auch für Familien, die auf staatliche Unterstützung angewiesen sind oder nur über ein geringes Einkommen verfügen, einen Zugang zu den Angeboten der Musikschule. Darüber und über alle anderen Fragen berät die Musikschule gerne.

Die Auswahl an Instrumenten an der Musikschule ist groß, denn nahezu alle Instrumente können an der Musikschule unter fachkundiger Anleitung gelernt werden: Geige, Cello, Kontrabass, Blockflöte, Trompete, Posaune, Klarinette, Saxophon, Oboe, Fagott, Gitarre, Schlagzeug, Klavier, Keyboard, Cembalo, E-Gitarre, E-Bass, Gesang und einige mehr. Auch Musikproduktion kann im hauseigenen Tonstudio gelernt werden.

Für alle Instrumente gibt es an der Musikschule zudem passende Ensembles, denn das gemeinsame Musizieren wird groß geschrieben: vom Elementarkursus „Musikwiese“ für Kinder ab 18 Monate, den „Streicherzwerge“-Ensembles für den jungen Geigennachwuchs, den „Holzwürmern“ für die jungen Bläser über das Jugendsinfonieorchester „Sinfo“ und den Kinderchor bis hin zu diversen Rock- und Jazzbands reicht die Palette von insgesamt über 60 Ensembles.

Außerdem ist eine „Instrumentenstraße“ für den 12. September im Romaneum geplant, um bei der Instrumentenwahl zu inspirieren und beraten.

Übrigens: Auch für Erwachsene gibt es mehrere Orchester und verschiedene Chöre, außerdem mit der flexiblen zehner Karte ein maßgeschneidertes Unterrichtspaket für Menschen ab 18 Jahre bis hin zum Seniorenalter.

Info Informationen und Anmeldung unter www.musikschule-neuss.de oder per Telefon unter 02131 904041.

(NGZ)