Stellvertretende Ministerpräsidentin und Wirtschaftsministerin NRW Mona Neubaur kommt als Ehrengast zum Schützenfest nach Neuss

Exklusiv | Neuss · Nach dem Jubiläum 2023 feiern die Neusser Bürger-Schützen auch in diesem Jahr mit einem weiblichen Ehrengast: Mona Neubaur, Stellvertretende Ministerpräsidentin in NRW, hat eine entsprechende Einladung angenommen.

Mona Neubaur, Ministerin für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie sowie Stellvertretende Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen, kommt als Ehrengast zum Neusser Bürger-Schützenfest.

Mona Neubaur, Ministerin für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie sowie Stellvertretende Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen, kommt als Ehrengast zum Neusser Bürger-Schützenfest.

Foto: dpa/Marius Becker

Rein farblich betrachtet dürfte es bei der Abnahme der Parade durch Schützenkönig, Komitee und Ehrengäste am Sonntag, 25. August, ziemlich traditionell zugehen: Die Lieblingsoutfits des zweiten weiblichen Ehrengastes in der Geschichte des Neusser Bürger-Schützen-Vereins passen perfekt zur Herren-Riege im festlich-dunklen Tuch. Das politische Herz von Mona Neubaur, Stellvertretende Ministerpräsidentin und Ministerin für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, schlägt zwar sehr klar grün, modisch – und derzeit ja auch koalitionär betrachtet –, ist sie jedoch verlässlich schwarz unterwegs, wenn auch gern kombiniert mit Lederjacke und Sneakern.

Die Grünen-Politikerin (47) aus Schwaben wird nach 3M-Chefin Christin Schack im vergangenen Jahr die zweite Frau sein, die als „einmaliger Ehrengast“ beim Schützenfest in Neuss mitfeiert. Ihr Büro in Düsseldorf bestätigt gegenüber unserer Redaktion: „Ja, der Termin steht im Kalender.“ Damit sollte dem Besuch Schützenfest-Sonntag nichts mehr im Wege stehen – (politische) Katastrophen- und Notfälle einmal ausgenommen.

Schützenpräsident Martin Flecken bestätigt die Teilnahme Neubaurs auf Anfrage ebenfalls: „Ich freue mich sehr, dass die Stellvertretende Ministerpräsidentin unsere Einladung angenommen hat.“ Flecken hat ihr bereits zahlreiche Informationen und Fotos zum Festgeschehen zukommen lassen: „Wir wollen ja, dass sich unsere Gäste wohlfühlen und auch wissen, was auf sie zukommt.“ Dazu gehören Hinweise zum Dresscode ebenso wie zum Zeitablauf, der am Sonntag um 8 Uhr morgens mit dem Antreten vor dem Hochamt beginnt und am Nachmittag mit der Kutschfahrt auf der Wiese endet.

„Uns ist wichtig, dass die Ehrengäste den Sonntag als Höhepunkt des Schützenfestes möglichst umfassend erleben“, sagt Flecken. Nach der Einladung an Christin Schack und der Entscheidung des Vereins, künftig auch Frauen aufzunehmen, seien Einladung und Zusage der Stellvertretenden Ministerpräsident ein weiteres Zeichen dafür, dass die Schützen in Neuss es ernst meinen mit der Teilhabe von Frauen am traditionsreichen Brauchtum.

(ki-)