1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Melanie Richter mit "City Planet, Neuss" beim Mappenprojekt "Wir"

Mappenprojekt „Wir“ : Melanie Richter malt Neuss als eigene Welt

Für die Neusser Werkedition hat die Malerin Melanie Richter ein Bild ausgewählt, das den „Planeten Neuss“ zeigt. Ursprünglich war es für einen Austausch mit der Partnerschaft Rijeka gedacht.

Melanie Richter war anfangs ein wenig skeptisch. Würde es funktionieren, ihre Malerei auch zu drucken? Sie achte halt immer auch auf die Qualität, sagt sie – und stellte dann aber fest, dass sie vom Kulturamt immer gut auf dem Laufenden gehalten wurde. Die Corona-Zeit sei für ihre Zusage zum Mappenprojekt „Wir“ nicht ausschlaggebend gewesen, gibt sie zu, aber: „Natürlich hat der Lockdown auch etwas bewirkt.“

So hatte die Malerin,  die einst Meisterschülerin von Dieter Krieg an der Kunstakademie Düsseldorf war, zusammen mit Künstlern aus Neuss einen Austausch zum 30-jährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen der Quirinusstadt und Rijeka in Kroatien im vergangenen Jahr organisiert. „In Rijeka haben wir die Ausstellung noch hinbekommen“, sagt Richter, „in Neuss nicht mehr.“ Dabei ging die Initiative dazu von Neuss aus. Aber der Lockdown in Deutschland machte es der Ausstellung „City and Transformation – Stadt und Veränderung“, an der sieben Künstler aus Neuss und Rijeka beteiligt waren, unmöglich, im Frühjahr 2020 in Neuss stattzufinden – bevor sie dann im Oktober umzog und in der damaligen Kulturhauptstadt Rijeka tatsächlich auch gezeigt werden konnte. Eigentlich, so war die Planung, sollte die Schau in Neuss nur verschoben werden – auf dieses Jahr. Ob sich das nachholen lässt? „Vielleicht unter einem anderen Titel und mit anderen Werken“, sagt Richter – und hofft.

  • Neusser Mappenprojekt „Wir“ : Karin Geiger fotografiert das Zeughaus als Raumerlebnis
  • Mappenprojekt „Wir“ : Heribert Münch verzichtet gern auf Titel
  • Thomas Mayer in der Filmreihe „Künstler
    Mappenprojekt „Wir“ : Zielturm auf der Rennbahn als eine Besonderheit

Für den Austausch mit Rijeka hat Richter aus blauen Farbpigmenten einen „City Planet, Neuss“ geschaffen, den sie nun auch für das Mappenprojekt auswählte. Er fußt auf einer Vorgruppe von Bildern, die „Himmelskörper“ zeigen, ausgehend von einer Arbeitsgruppe „Oscillare“, die vor allem der Bewegung, etwa von Wasser, und deren Körperlichkeit nachspürt.

„Eine Welt für sich, aber eben eine ganze Welt“, sagt Richter zu dem Bild, das Neuss von oben zeigt, mit  Straßen, die wie Adern wirken – selbst wenn sie natürlich nicht den realen Verlauf zeigen. „Es ist mehr das Strukturbild einer Stadt“, sagt die 1964 in Göppingen geborene Malerin, die seit 2003 ihr Atelier in Neuss hat, aber in Düsseldorf lebt (und auch arbeitet).

Info melanierichter.de